FC Bayern lässt erstmals Punkte liegen | Sport | DW | 25.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

5. Spieltag

FC Bayern lässt erstmals Punkte liegen

Der deutsche Rekordmeister ist überlegen, legt aber kein zweites Tor nach und wird im eigenen Stadion von Augsburg dafür bestraft. Bremen spielt sich zum Verfolger auf. Und der FC Schalke 04 versinkt im Tabellenkeller.

BAYERN - AUGSBURG 1:1 (0:0)
HANNOVER - TSG 1:2 (0:1)
FREIBURG - SCHALKE 1:0 (0:0)

Bereits beendet:
BREMEN - HERTHA 3:1 (2:0)
---------

Die Siegesserie von Tabellenführer Bayern München ist am 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga überraschend gerissen. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac kam nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den FC Augsburg hinaus und ließ damit zum ersten Mal in dieser Saison Punkte liegen. Der eingewechselte Felix(!) Götze glich in der 87. Minute mit der Brust nach einem Fehler von Nationaltorhüter Manuel Neuer aus. Zuvor konnte der überlegene FC Bayern den stark haltenden Andreas Luthe im Tor des FCA nur einmal durch Robben bezwingen (48.). 

Die sportliche Krise des FC Schalke 04 wird immer schlimmer. Das Team von Trainer Domenico Tedesco verlor mit 0:1 (0:0) beim SC Freiburg und damit auch das fünfte Spiel dieser Saison. Florian Niederlechner (52. Minute) erzielte den entscheidenden Treffer nach einer unglücklichen Abwehr von Schalkes Torhüter Ralf Fährmann. Die Schalker bleiben damit punkt- und siegloser Tabellenletzter - und der Druck auf den jungen Tedesco dürfte weiter steigen. 

Julian Nagelsmann hat die TSG Hoffenheim mit ein wenig Zittern zum Auswärtssieg bei Hannover 96 rotiert. Der Trainer des Champions-League-Teilnehmers bewies mit seiner Personalrochade beim 3:1 (1:0)-Erfolg ein gutes Händchen und schonte mehrere Stammkräfte für die Partie gegen seinen künftigen Arbeitgeber RB Leipzig am Samstag. Die sieglosen 96er zeigen dagegen immer mehr Anzeichen einer sportlichen Krise. Joshua Brenet brachte Hoffenheim in der 20. Spielminute in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Pavel Kaderabek mit einem Linksschuss auf 2:0 (49.). Nur sechs Minuten später verkürzte Niclas Füllkrug per Foulelfmeter für Hannover. Der eingewechselte Ishak Belfodil (90.+3) machte nach einer Einzelaktion für Hoffenheim alles klar.

Haben Sie das Spiel FC Bayern gegen den FC Augsburg verpasst? Dann können Sie alle wichtigen Szenen hier noch mal im Liveticker nachlesen!
 

ABPIFF

90.+4 Minute, H96 - TSG TOR ⚽: BELFODIL erhöht auf 3:1 für die TSG in Hannover.

90.+2 Minute: Thiago mit dem Kopf im Augsburger Strafraum, aber der Ball geht übers Tor.

86. Minute: Nach einer Ecke der Augsburger kann Neuer den Ball nicht festhalten, der rutscht ihm durch die Finger, Gouweleeuw spielt den Ball zurück in den Fünfmeterraum, wo F. GÖTZE den Ball mit der Brust über die Linie drückt - das Tor geht wohl auf die Kappe des Nationalkeepers. Bayern hat zuvor aber auch einfach zu viele Torchancen verspielt, und Augsburg nutzt hier eine seiner sehr wenigen Chancen zum Ausgleich.

83. Minute: Erstaunlich, wie Augsburg hier noch mithält und die Bayern bisher daran erfolgreich hindert, noch ein weiteres Tor zu schießen. Jetzt zappelt der Ball im Netz. Aber beim Zuspiel von Ribery auf Müller, der wieder zurück zum Franzosen am Fünfmeterraum passt, steht der Offensivspieler im Abseits.

77. Minute - WECHSEL/GELBE KARTE: Bei Augsburg ersetzt CORDOVA Gregoritsch. Der beschwert sich, weil er noch den Freistoß schießen wollte. Das macht jetzt Hinteregger. Aber der Ball geht übers Tor. Zuvor sah der eingewechselte THIAGO Gelb.

75. Minute - WECHSEL: Bayerns Trainer Kovac holt Wagner raus. Der findet das nicht so lustig. THIAGO jetzt für ihn im Spiel.

73. Minute - GELBE KARTE: Für Augsburgs FRAMBERGER, der Alaba von hinten in die Füße steigt. Freistoß für die Bayern, etwa 30 Meter vor dem Tor. Alaba schießt den Ball mit einem Aufsetzer, Torwart Luthe kann den Ball abwehren.

68. Minute: Nach einer Ecke zieht Baier von der Strafraumgrenze ab. Er trifft den Ball aber nicht besonders gut. F. Götze lenkt den Ball noch mit der Hacke Richtung Tor, aber da ist zu wenig Schwung hinter.

61. Minute - WECHSEL: Augsburgs F. GÖTZE, der Bruder des Weltmeisters Marioersetzt Movarik.

59. Minute - WECHSEL: Bayerns Trainer Kovac bringt RIBERY für Gnabry.

56. Minute: Nachdem Augsburg ganz schön geschockt war vom frühen Gegentor nach Wiederanpfiff haben sich die Gäste jetzt wieder gefangen. Kurzzeitig sah es so aus, als ob die Bayern jetzt sofort das ein oder andere Tor sofort nachlegen würden.

55. Minute, H96 - TSG TOR ⚽: Anschlusstor der Gastgeber zum 1:2 durch einen verwandelten Elfmeter von FÜLLKRUG.

51. Minute, SCF - S04 ⚽: Freiburgs NIEDERLECHNER bringt Freiburg mit 1:0 in Führung. 

50. Minute: Sanches lässt fünf Augsburger Spieler stehen und läuft auf Torwart Luthe zu - und spielt ihn an. 

49. Minute, H96 - TSG TOR ⚽: Hoffenheims KADERABEK erhöht auf 2:0

48. Minute - TOR ⚽: Langer Ball von Wagner auf Gnabry, der lässt zwei Augsburger Spieler mittig an der Strafraumgrenze stehen, passt kurz vor dem herauseilenden Torwart Luthe rechts zum mitlaufenden ROBBEN. Der schießt aber nicht gleich, zieht nach innen und dann den Ball unter die Latte.

47. Minute - VIDEOBEWEIS: Kein strafbares Handspiel. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Augsburg hält sich hier mit taktischer Finesse über Wasser, in den letzten Minuten wurde aber deutlich, dass das Spiel ganz schön kräftezehrend ist. Die Gäste haben auch Glück, dass Sanches alle seine vier Torchancen übers Tor gedroschen hat und auch die anderen Spielen bisher glücklos im gegnerischen Strafraum sind.

44. Minute: Die Augsburger Abwehr ist jetzt überfordert. Zunächst lenkt Torwart Luthe einen Ball von Gnabry noch so eben ins Aus. Bei der darauffolgenden Ecke tritt Robben einen langen Ball auf den völlig freistehenden Sanches am langen Pfosten. Der wird gar nicht angegangen, haut den Ball aber erneut in den Münchener Nachthimmel. Also der Portugiese hat hier schon so viele Chancen liegen lassen...

42. Minute: Flacher Pass auf Wagner auf der linken Seite. Augsburgs Abwehr verpennt die Situation, Wagner taucht frei vor Luthe auf - und schießt ihn an. 

37. Minute: Sanches legt mit der Hacke für Robben ab, der spielt wieder Sanches an. Aber der Portugiese drischt den Ball weit übers Tor - viel zu hektisch.

35. Minute: Goretzka bleibt mit seiner Flanke auf der linken Seite hängen, der Ball landet bei Sanches. Der probiert es mit einem Distanzschuss. Aber Torwart Luthe hat den Ball ganz sicher. Auf der anderen Seite bekommt Hahn an der Strafraumgrenze den Ball, verzieht den Ball aber nach links.

30. Minute - GELBE KARTE: SANCHES ist weiterhin sehr engagiert, manchmal zu engagiert. Diesmal tritt er Hahn richtig fies auf den Fuß. Die Bayern machen derzeit das Spiel, aber eben keine Tore. Augsburg steht hinten bisher ziemlich sicher.

23. Minute: Sanches mit einem ordentlich Bodycheck gegen Framberger kurz vor dem Grundlinien-Aus - etwas übermotiviert vom Europameister.

20. Minute, H96 - TSG TOR: BRENET bringt die Gäste, also Hoffenheim mit 1:0 in Führung.

19. Minute - GELBE KARTE: Für Augsburgs KHEDIRA, der Gnabrys Weg durchkreuzt.

13. Minute - GELBE KARTE: Für Bayerns GORETZKA, der Hahn am Fuß trifft. Goretzka spielt heute übrigens hinten links.

12. Minute: Bayerns Sanches wird zunächst nicht angegangen. Dann nimmt er Tempo auf und keiner kann ihn stoppen. Dann schießt er kurz vor dem Strafraum, aber der Portugiese verzieht den Ball etwas nach links.

11. Minute: Gnabry schlenzt den Ball weit über die Augsburger Abwehr, hinter der Müller und Wagner beide freistehend den Ball verpassen.

7. Minute: T. Müller profitiert von einem Augsburger Abwehrfehler, aber Pfosten.

6. Minute: Was für eine vertane Chance für Augsburg. Aber Caiuby hat nicht den Blick für den Mitspieler in der Mitte. Gregoritsch steckt auf der rechten Seite kurz durch für seinen Mitspieler, Caiuby geht in den Strafraum und muss eigentlich nur querlegen auf Hahn, aber er zieht aus schlechten Winkel selbst ab. Kein Problem für Neuer.

2. Minute: 20 Minuten Schweigen - eine ligaweite Protestaktion gegen die zunehmende Kommerzialisierung im Fußball - so ist auch hier von den Fans derzeit nichts zu hören.

ANPFIFF

20:28 Uhr: Nach dem groben Fehlern von Stammtorhüter Giefer rückt heute Luthe ins Tor. Die Aufstellungen:
München: Neuer. Kimmich. Süle. Hummels. Gnabr. Martinez. Robben. T. Müller, Goretzka. Sanches. Wagner.
Augsburg: Luthe. Gouweleeuw. Khedira. Hinteregger. Framberger. Baier. Moravek. Max. Hahn. Caiuby. Gregoritsch.

20:25 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker, jetzt gleich tickern wir das Spiel des deutschen Rekordmeisters gegen Augsburg.

---------

Werder Bremen hat im Duell der Überraschungsteams gegen Hertha BSC den dritten Saisonsieg gefeiert. Die Bremer gewannen ihr Heimspiel mit 3:1 (2:0) und beendeten damit die Erfolgsserie der Berliner, für die es die erste Saison-Niederlage war. Die Norddeutschen kletterten dank ihres ersten Heimsiegs dieser Saison zumindest vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz und sind weiter ungeschlagen. Martin Harnik (11. Minute) und Milos Veljkovic (45.) brachten Werder vor der Pause in Führung. Javairo Dilrosun (53.) gelang nach dem Seitenwechsel der Anschlusstreffer,
Max Kruse sorgte per Foulelfmeter für den 3:1-Endstand (66.).
 

ABPFIFF

89. Minute - WECHSEL: Der letzte des Spiels. Bremens Torschütze Kruse verlässt den Platz und J. EGGESTEIN bekommt noch ein paar Einsatzminuten. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

84. Minute: Herthas Dilrosun macht hier ein tolles Spiel, aber die Niederlage wird wohl auch er nicht verhindern können. Kurz darauf stößt Selke auf der linken Seite in den Strafraum, stoppt an, und schießt um den Gegner herum aufs Tor - aber am langen Pfosten vorbei.

80. Minute: Herthas Selke verpasst den Ball knapp. So aber schnappt sich Pavlenka den Ball.

78. Minute - WECHSEL: Der heute unauffällige Duda verlässt den Platz und KALOU darf sich hier jetzt beweisen.

74. Minute - WECHSEL: Bremen wechselt erneut: KAINZ ersetzt Torschütze Harnik. Hertha versucht hier noch mal ranzukommen, Bremen lässt sich tief nach hinten fallen, das gefällt Trainer Kohfeldt offenbar nicht wirklich. Aber dadurch ergibt sich auch die ein oder andere Konterchance.

69. Minute: Für Bremen ein ganz wichtiges Tor, war das Team doch dabei, den zwei-Tore-Vorsprung zu verspielen. 

66. Minute - TOR ⚽: 19 Elfmeter im Profi-Fußball hat KRUSE geschossen und 19 verwandelt. 

65. Minute - GELBE KARTE und ELFMETER. Plattenhardt trifft den Bein von Gebre Selassie von hinten. REKIK rempelt und sieht dafür die Karte. Es gibt Elfmeter für Bremen. 

64. Minute - WECHSEL: Auch Hertha wechselt. Coach Dardai holt seinen Sohn Pal Dardai raus und bringt SELKE.

61. Minute - WECHSEL: Bremens Trainer Kohfeldt holt Sahin raus und bringt BARGFREDE. Der Ex-Dortmunder Sahin hat noch keine Luft für 90 Minuten.

59. Minute: Rekik trifft Harnik mit dem Ellbogen an der Nase, der Österreicher geht zu Boden. Aber es war keine Absicht des Hertha-Profis zu erkennen.

53. Minute - TOR ⚽: Das Anschlusstor für Hertha durch DILROSUN. Ibisevic erobert den Ball und spielt einen langen, flaschen Ball auf den Niederländer. Der Winkel auf der linken Seite ist ganz spitz. Aber Veljkovic rutscht am Ball vorbei und der Ball geht am kurzen Pfosten vorbei ins Tor. Die Ecke muss Torwart Pavlenka zumachen. 

52. Minute: Herthas Plattenhardt fällt im Bremer Strafraum, aber der Schiedsrichter sagt: Weiter, kein Foulspiel.

49. Minute: Außennetz - Ibisevic schießt von der rechten Seite. Es geht hier munter weiter.

48. Minute: Gute Chance für Bremen, weiter zu erhöhen. Kruse auf Eggestein, der legt jedoch unnötigerweise noch mal quer zu Osako, der kommt nicht mehr ran. 

46. Minute - WECHSEL: Herthas Torwart Jarstein hat eine Prellung am Oberschenke. Für ihn ist jetzt KRAFT im Tor.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Bremen hat hier eine halbe Stunde Offensivpower vom Feinsten hingelegt und führt verdient mit zwei Toren durch Harnik und Veljkovic.

44. Minute - TOR ⚽: Berlins Dilrosun kommt zum Abschluss, aber der Ball geht weiter übers Tor. Kurz danach trifft auf der anderen Seite Herthas Rekik Eggestein im Strafraum und nur minimalst den Ball. Es gibt Ecke, die VELJKOVIC einnickt.

41. Minute: Hertha mit einer Hereingabe von links. Im rechten Fünfereck kommt Ibisevic vor Pavlenka an den Ball, dreht sich ab und schießt drauf - drüber. Zuvor ist Pavlenka auch liegengeblieben, steht aber kurze Zeit wieder. Wäre zudem auch Abseits gewesen.

35. Minute: Fehlpasss von Eggestein, den Hertha zum Konter nutzt. Aber Duda verliert den Ball sogleich. 

30. Minute: Hertha kommt jetzt etwas besser ins Spiel, weil Bremen natürlich langfristig diesen Dauer-Druck nicht aufrechterhalten kann. 

25. Minute: Dauer-Alarm im Hertha -Strafraum. Klaasen auf Harnik, der setzt sich gegen Stark durch und will das Tor mit der Hacke machen, Pavlenka spielt aber mit. Stark beschwert sich wegen eines vermeintlichen Foulspiels.

23. Minute: Osako am Ball bei einem Konter, aber dann bricht er plötzlich ab und nimmt Tempo raus. Schade, auch dass wäre vermutlich eine gute Chance gewesen. Kurz darauf drischt Klaasen einen zu kurz geratenen Kopfball von Stark über die Latte. 

21. Minute - GELBE KARTE: für Hertha-Profi DILROSUN.  

17. Minute: Schönes Tor erneut von Bremens Harnik - aber es zählt nicht, wegen Abseits. Und Bremen macht - angepeitscht vom Publikum, weiter Druck. 

16. Minute - GELBE KARTE: für Herthas LAZARO - wegen Festhaltens.

16. Minute: Hertha im gegnerischen Strafraum und Duda fällt. Kein Foul, sagt Schiedsrichter Winkmann - zurecht. Aber für so ein Schwalbe müsste es eigentlich Gelb geben.

11. Minute - TOR ⚽: Eggestein holt einen Freistoß heraus. Maier hatte ihn zuvor leicht mit der Hand festgehalten. Sahin mit der langen Hereingabe, Moisander köpft den Ball in den Fünfer, wo Gebre Selassie den Ball mit der Hacke weiterlenkt. Lustenberger ist noch mit dem Bein dran und lenkt den Ball an die Latte - der Ball springt zurück in den Fünfer. Torwart Jarstein will den Ball festhalten, aber Lustenberger will den Ball wegschießen. Der lachende Dritte ist HARNIK, der den Ball über die Linie drückt - ein kurioses Tor.

Bundesliga - SV Werder Bremen v Hertha BSC (Imago/DeFodi/A. Gottschalk)

Kurioses Tor. Harnik (r.) drückt den Ball letztlich über die Linie

4. Minute: Gebre Selassie spielt rechts an der Außenlinie einen hohen Ball volle weiter zu M. Eggestein, der schießt aus spitzem Winkel - aber der Ball ist harmlos. Eine Minute später spielt sich Eggestein wieder in den Fokus, setzt sich gut gegen mehrere Hertha-Spieler durch und kommt zum Abschluss. Torwart Jarstein muss nachfassen.

1. Minute: Und Hertha zeigt gleich mal, das es seinen Tabellenplatz behaupten möchte. Rekik geht über rechts, passt in den Strafraum: Ibisevic mit einem Hackentrick - aber da ist niemand. Hier im Stadion ist es ruhig, 20 Minuten Schweigen der Fans, eine deutschlandweite Protestaktion gegen die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs durch den DFB und DFL.

ANPFIFF

18:23 Uhr: Bei Bremen kommt Neuzugang Sahin (früher BVB) zum seinem Startelf-Debüt. Eine Startelf-Premiere feiert auch Dardai. Natürlich nicht der Trainer Pal, sondern sein Sohn Palko.  
Bremen: Pavlenka. Augustinsson. Osako. Harnik. Kruse. Veljkovic. Sahin. Moisander. Gebre Selassie. Klaasen. M. Eggestein.
Hertha: Jarstein. Rekik. Stark. Duda. Dilrosun. Ibisevic. Lazaro. Plattenhardt. Maier. Dardai. Lustenberger.

18:19 Uhr: Der Tabellenvierte hat den -zweiten zu Gast. Das hätte man vor der Saison so nicht unbedingt erwartet. Bremen hat bisher zwei Partie gewonnen und zweimal unentschieden gespielt. Hertha kann sogar drei Siege bei einem Remis vorlegen. Beide Teams sind also bisher ungeschlagen.

18:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt