Familienzuwachs: Madonna darf zwei Kinder aus Malawi adoptieren | Musik | DW | 07.02.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Familienzuwachs: Madonna darf zwei Kinder aus Malawi adoptieren

Ein Gericht in Malawi hat entschieden: Die US-amerikanische Pop-Ikone Madonna darf nun offiziell die vierjährigen Zwillinge Esther und Stella Mwale aus Malawi im Südosten Afrikas adoptieren.

Die 58-jährige Pop-Sängerin Madonna kann von Kindern scheinbar nicht genug kriegen: 2006 adoptierte sie mit ihrem Ex-Mann Guy Ritchie den Halbwaisen David aus Malawi. Nach der Trennung von Ritchie adoptierte sie 2009 das malawische Mädchen Mercy James. Dazu hat sie auch noch zwei leibliche Kinder: Tochter Lourdes, aus ihrer Beziehung zu Fitnesstrainer Carlos Leon und Sohn Rocco, aus ihrer Ehe mit Guy Ritchie. 

Neues Zuhause für zwei Waisenkinder

Nachdem es lange Zeit Gerüchte über ein Adoptionsverfahren gab, hat der malawische Gerichtssprecher Mlenga Mvula jetzt bestätigt, dass Madonna das Adoptionsrecht für zwei Mädchen erhalten hat. Es handelt sich dabei um die vierjährigen Zwillinge Esther und Stella. Die beiden kommen aus dem selben Waisenhaus in Mchinji, wie David, ihr neuer Bruder. 

Madonna engagiert sich mit ihrer Stiftung "Raising Malawi" für Bildung in dem afrikanischen Land und für die Betreuung von Waisenkindern. Es gibt aber auch Kritiker, die ihr vorwerfen, sich zu stark als Wohltäterin zu inszenieren.

nw/rey (dpa, afpd)

Die Redaktion empfiehlt