E.ON will Stromnetz verkaufen | Wirtschaft | DW | 28.02.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

E.ON will Stromnetz verkaufen

Der Energie-Konzern E.ON beugt sich dem Druck der EU-Kommission und stellt sein Strom-Übertragungsnetz zum Verkauf. Damit sollen alle Kartell-Auseinandersetzungen mit der Kommission im Strombereich beendet werden, wie E.ON am Donnerstag mitteilte. Die Kommission, die für mehr Wettbewerb eine Trennung von Stromerzeugung und Netz fordert, begrüßte die Ankündigung. Sie führte gegen E.ON Vorermittlungen in zwei Fällen im Stromsektor. E.ON bietet an, die Übertragungsnetze an einen Betreiber zu verkaufen, der nicht im Bereich der Stromerzeugung oder Stromversorgung tätig ist. Außerdem könne eine Kraftwerksleistung von 4800 Megawatt (MW) an einen Wettbewerber abgegeben werden.

  • Datum 28.02.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/DFS6
  • Datum 28.02.2008
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/DFS6