Eintracht erreicht Achtelfinale der Europa League | Sport | DW | 21.02.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa League

Eintracht erreicht Achtelfinale der Europa League

Ein intensives, ein spannendes Spiel: Im Rückspiel in Frankfurt sieht der Gastgeber gegen Schachtjor Donezk lange wie der Sieger aus, bis die Partie zu kippen droht. Aber Frankfurt hat Lattenglück – und Sebastian Haller.

EINTRACHT - DONEZK 4:1 (2:0)
------------------

Gefühlt singt das ganze Stadion, alle Fans halten ihre Schals hoch nach dem Abpfiff: Mit einem 4:1 (2:0) gegen Schachtjor Donezk ist Eintracht Frankfurt erstmals seit 24 Jahren ins Achtelfinale eines internationalen Wettbewerbes gestürmt und hofft nun bei der Auslosung am Freitag auf ein attraktives Los. Die Torschützen: Luka Jovic in der 23. Minute, zweimal Sebastien Haller (27. per Handelfmeter/80.) und Ante Rebic (88.). Das Hinspiel gegen den urkainischen Meister war 2:2 ausgegangen. Nach dem Anschlusstreffer durch Junior Moraes (63.) musste der UEFA-Cup-Sieger von 1980 vor allem bei zwei Lattentreffern von Marlos (70.) und Taison (79.) zwischenzeitlich gehörig zittern.

Haben Sie das Spiel verpasst? Kein Problem, lesen Sie die wichtigsten Szenen hier im DW-Liveticker nach!
 

ABPFIFF

90. Minute - WECHSEL: Die Eintracht kann noch etwas Zeit schinden. DE GUZMÁN kommt für Gacinovic. Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. Die Fans feiern.

88. Minute - TOR ⚽: Erst schießt Haller den Ball nach Verlängerung von Rebic kanpp übers Tor, dann zieht REBIC kurz darauf nach innen und dann mit links flach ab - drin ist der Ball. Das ist die Entscheidung.

83. Minute: Auf jeden Fall gibt es hier keine Verlängerung. Wenn Donezk hier noch zwei Tore machen sollte, dann wären die Gäste weiter.

80. Minute - TOR ⚽: Ein ganz wichtiges Tor für Eintracht. Sie stand hier so unter Druck, aber HALLER erzielt sein zweites Tor heute. Alleine vor Torwart Pjatov macht er sogar noch einen Übersteiger und schießt den Ball dann flach ins Tor.

79. Minute: Puh, da ging der Puls der Eintracht-FAns erneut hoch. Taison mit einem weiten Kopfball - Latte. 

77. Minute: Was für eine Grätsche von da Costa. Er trifft aber gegen Isamily zunächst den Ball. Frankfurt steht hier mächtig unter Druck, auch wenn die Gäste derzeit kaum in den Strafraum kommen. Aber das erste Gegentor kam ja auch aus dem Nichts.

74. Minute - WECHSEL: Eintracht-Trainer ersetzt WILLEMS für Rode.

71. Minute - WECHSEL: Eintracht-Trainer Hütter reagiert und bringt REBIC für Jovic. Ein Eins-zu-Eins-Wechsel, aber Rebic ist der robustere und der schnellere der beiden Offensivspieler.

70. Minute: Frankfurt verliert unnötig den Ball, Donezk wieder im Vorwärtsgang. Zunächst findet Donezk keine Lücke, aber dann zieht Marlos aus der zweiten Reihe ab - Latte. Den hätte Torwart Trapp nicht gehabt.

68. Minute: Foul von HALLER an Moraes, der dafür verwarnt wird. Ganz klar, der Franzose kam da zu spät. Unnötig, genauso wie das Gegentor. Frankfurt bestimmt die ganze Zeit das Spiel, aber jetzt nach dem Anschlusstor wird es hitziger. Nicht, dass der Eintracht hier noch das Spiel entgleitet.Kurz darauf 

66. Minute - WECHSEL: Bei Donezk ersetzt BOLBAT Butko.

63. Minute - TOR ⚽: Das Anschlusstor für Donezk durch MORAES. Ismaily setzt sich links bis zur Grundlinie durch und passt zurück an den Fünfmeterraum. Moraes löst sich von Hinteregger und schiebt ein. Torwart Trapp ist noch dran, aber dann rutscht der Ball doch unglücklich durch seine Arme. 

60. Minute - GELBE KARTE: Eintrachts RODE wird verwarnt. Kurz zuvor hatte die Eintracht eine gute Torchance, als Jovic an Matwijenko vorbei geht, aber dann der Winkel zum Tor doch etwas zu spitz ist. 

Und fast das 3:0! Haller schickt Jovic auf die Reise, der dribbelt an Matwijenko vorbei, aber dann ist der Winkel beim Abschluss von halbrechts etwas zu spitz

57. Minute: Jetzt mal Donezk, ein Pass in die Tiefe auf Moraes, aber Eintracht-Torwart Trapp geht dazwischen, wird aber leicht vom Gegenspieler mit dem Fuß am Kopf getroffen. Aber nichts ernsthaftes. 

53. Minute: Kostic mit einer scharfen Hereingabe, die zu einer Torchance wird. Frankfurt spielt hier weiterhin konzentriert, presst gut und ist spielbestimmend.

48. Minute: Haller mit einem Übersteiger - und holt damit einen Freistoß raus. Gacinovic drischt den Ball in die  Mauer.

46. Minute - WECHSEL: Bei Donezk kommt MAYCON für Solomon.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Eine Zwei-Tore-Führung: Für Eintracht Frankfurt verläuft die ersten Halbzeit sehr gut. Jetzt kann der Pokalsieger sein geliebtes Konterspiel aufziehen. Bleibt das Team von Trainer Hütter so konzentriert, sollte der Mannschaft der Einzug ins Achtelfinale nicht mehr zu nehmen sein.

45.+2 Minute: Eintrachts Spielführer Abraham muss aufpassen. Handspiel - und er hat schon die Gelbe Karte gesehen.

40. Minute: Freistoß für die Gäste kurz vor dem Eintracht-Strafraum. Aber Ismaily drischt den Ball in die Mauer, wo Gacinovic ihn abbekommt. Er muss kurz behandelt werden. 

39. Minute - GELBE KARTE: Eintracht-Kapitän ABRAHAM wird verwarnt,  weil er vor einem Einwurf von Donezk diesen durch einen Trick mit dem Ball hinauszögern will.

37. Minute: Jovic verliert den Ball. Taison mit dem Pass zu Moraes, der aber knapp im Abseits stand. Sonst wäre er wohl durchgewesen. 

30. Minute: Besser konnte es für die Eintracht kaum laufen. Denn jetzt kann Frankfurt seinen Trumpfkarte ausspielen: das Konterspiel. Jetzt verfehlt Haller eine Flanke von Jovic knapp - das wäre beinahe das dritte Tore gewesen.

27. Minute - TOR ⚽: HALLER trifft vom Punkt und erhöht auf 2:0 für die Eintracht.

26. Minute - ELFMETER/GELBE KARTE: Rode nimmt einen Ball volley und schießt in den Strafraum, wo MATWIJENKO den Ball mit dem Arm abfälscht. Dafür wird er verwarnt.

23. Minute - TOR ⚽: Da Costa kommt über die rechte Seite, flankt flach in die Mitte, wo JOVIC aus zehn Metern mittig vor zwei Gegenspieler an den Ball  kommt und ihn unter die Latte drischt. Schöner Spielzug.

19. Minute: Marlos, der im Hinspiel schon so aktiv war, setzt sich gut gegen mehrere Frankfurter durch, erst im Strafraum läuft ihn Kostic ab. Kurz darauf liegt Costa am Boden, hält sich das linke Bein. Er lief bei einer Offensivaktion gerade Richtung Strafraum, dabei hat der Gegenspieler vor ihm wohl unabsichtlich am Fuß getroffen. Aber da Costa kann wohl weitermachen.

16. Minute: Kostic bearbeit wie gewohnt die linke Seite, flankt in den Strafraum, wo Haller Matwiejenko an den Ball kommt, aber ohne Druck.

14. Minute: Ecke für Donezk. Das Frankfurter Publikum buht gnadenlos, wenn der Gegner am Ball ist. Aber die Eintracht macht das richtig gut, presst gut, rückt und verschiebt geschlossen - das sieht gut aus.

12. Minute: Gacinovic kommt über rechts. Er probiert es mit einem Ball in die Schnittstelle der Donezker Abwehr. Aber der Ball ist zu lang. Da kommt kein Mitspieler ran.

10. Minute: Eintracht-Kapitän Abraham ist Sieger im direkten Duell gegen Taison.

7. Minute: Die Eintracht mit einem guten Pressing. Jetzt aber gelingt den Gästen eine Offensivaktion. Aber Winter-Neuzugang Hinteregger grätscht den Ball regelkonform weg.

3. Minute: Frankfurt in ganz schwarz, Donezk in grau - bisher spielt sich alles im Mittelfeld ab. 

ANPFIFF

18:52 Uhr: Eintrachts da Costa gibt sich vor der Partie zuversichtlich: "Jeder ist extrem heiß und weiß, dass wir eine riesige Möglichkeit haben, eine Runde weiterzukommen. Ich glaube schon, dass wir alle nervlich gewappnet sein werden." 

18:49 Uhr: Im Hinspiel hatte Donezk nach einer Gelb-Roten Karte in der elften Minute sehr lange in Unterzahl spielen müssen - und hat trotzdem noch ausgeglichen. Die Frankfurter sind also gewarnt.
Pyatov - Butko, Matviienko, Khocholava, Ismaily - Alan Patric, Kovalenko - Marlos, Taison, Solomon - Junior Moraes

18:44 Uhr: Trainer Hütter stellt Abraham nach seinen Wadenproblemen wieder in der Startelf auf. Fernandes  muss passen, Hasebe übernimmt wohl seine Position. Haller und Jovic sollen für die Tore sorgen. Rebic sitzt auf der Bank. Rode ist wieder fit. 
Trapp - Abraham, Hinteregger, Ndicka - ca Costa, Hasebe, Rode, Kostic - Gacinovic - Haller, Jovic.

18:41 Uhr: Die Entscheidung - schafft es die Eintracht aus Frankfurt in das Achtelfinale der Europa League? Das Hinspiel endete 2:2. Zwei Auswärtstore sind ein gutes Polster, aber schon bei einer Niederlage mit nur einem Tor Unterschied wäre Frankfurt raus. Vor dem Spiel musste sich die Vereinsführung aber noch mit einem anderen Thema auseinandersetzen. Es hat massive Polizeikonrollen und Durchsuchen im Stadion gegeben. Die Polizei hat einen strafrechtlich relevanten Banner sichergestellt, es soll Übergriffe gegeben haben. Fans bauten die Choreo danach kompllet ab. Die Maßnahmen der Beamten seien ausschließlich auf Grundlage einer im Netz verbreiteten Videobotschaft von Eintracht-Präsident Peter Fischer veranlasst worden und hätten keine Funde von Pyrotechnik erbracht, erklärte Eintracht-Vorstand Axel Hellmann. Fischer hatte in dem Video erklärt, bei dem Spiel müsse das Stadion brennen. "Das bezog sich auf das Sportliche und die Stimmung und war keinesfalls ein Aufruf zu Gewalt", sagte Hellmann.

18.40 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker.

Die Redaktion empfiehlt