Eine Klimaversicherung in Marokko – ganz unbürokratisch?  | Wissen & Umwelt | DW | 26.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wissen & Umwelt

Eine Klimaversicherung in Marokko – ganz unbürokratisch? 

Wenn das Wetter verrückt spielt, betrifft es den ganzen Wirtschaftskreislauf - Landwirtschaft und Menschen gleichermaßen. Wie kann man das Risiko für alle Beteiligten mindern?

Video ansehen 06:07
Jetzt live
06:07 Min.

Marokko: Versicherungen gegen Sturm und Dürre

Projektziel: Stärkung der Widerstandsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen in der Industriezone von Ait Melloul gegenüber extremen Wetterereignissen 
Projektumfang: Das Projekt zielt auf kleine und mittlere Unternehmen in der Industriezone von Ait Melloul, darüber hinaus sollen alle Teile der Wertschöpfungskette davon profitieren: Beschäftigte im Landwirtschaftssektor, Transportsektor, lokale Regierungen
Projektpartner: Munich Climate Insurance Initiative e.V. MCII und Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ
Projektbudget: ACRI+ ist Teil desIKI-Projekts  „Förderung von integrierten Ansätzen für Klimarisikomanagement und –transfer", das in vier Ländern tätig ist und insgesamt mit 5 Millionen Euro gefördert wird.

Der Industriepark Ait Melloul liegt im Südwesten Marokkos. Mehr als 400 kleine und mittlere Firmen mit 25.000 Beschäftigten haben sich dort angesiedelt. Die meisten verarbeiten und exportieren Zitrusfrüchte oder Fisch. Neunzig Prozent der marokkanischen Agrarexporte kommen von hier. Doch der Klimawandel macht der Region zu schaffen: immer häufiger gibt es Dürre und Überschwemmungen. Davon betroffen sind alle, von den Bauern und Landwirtschaftskooperativen über die Transporteure und die Gemeinden, die für zerstörte Infrastruktur aufkommen müssen bis hin zu den Unternehmen in Ait Melloul. Wie können sie sich gegen die Auswirkungen des Klimawandels wappnen? Ein Projekt lotet aus, ob eine Klimaversicherung finanzielle Schäden abwenden oder lindern kann.  

Ein Film von Mabel Gundlach

WWW-Links

Audio und Video zum Thema