Ein Spiel Sperre für Jürgen Klopp | Sport-News | DW | 24.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Ein Spiel Sperre für Jürgen Klopp

Nach seinem Ausraster beim ersten Gruppenspiel der Champions League gegen SSC Neapel, muss der Dortmunds Trainer Jürgen Klopp das nächste Heimspiel von der Tribüne aus beobachten.

BVB-Trainer Jürgen Klopp ist nach seinem Ausraster in Neapel im nächsten Champions-League-Spiel gegen Olympique Marseille am kommenden Dienstag (01.10.2013) definitiv gesperrt. Ob den BVB-Coach darüber hinaus weitere Sanktionen erwarten, entscheidet die Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) erst am 2. Oktober, einen Tag nach der Partie gegen Marseille, dies bestätigte eine UEFA-Sprecherin. Klopp hatte sich während der 1:2-Niederlage am vergangenen Mittwoch in Neapel lautstark und gestenreich beim Schiedsrichtergespann darüber beschwert, dass Abwehrspieler Neven Subotic nach einer Verletzungsbehandlung nicht schnell genug wieder auf das Spielfeld zurück durfte. Daraufhin war der Trainer vom portugiesischen Unparteiischen Pedro Proenca auf die Tribüne geschickt worden. Klopp hatte sich anschließend für sein Verhalten entschuldigt.

Auch BVB-Schlussmann Roman Weidenfeller wird dem BVB im nächsten Heimspiel in der Königsklasse fehlen. Der Torhüter wurde nach seiner Roten Karte im Auftaktspiel beim SSC Neapel nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums von der UEFA ebenfalls für ein Spiel gesperrt. tk/of (sid, dpa)