Ein Sieg zum Jubiläum | Fußball | DW | 05.09.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Ein Sieg zum Jubiläum

Deutschland will im WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich den ersten Schritt Richtung Gruppensieg machen. Für DFB-Kapitän Philipp Lahm ist das Duell gegen den Nachbarn ein ganz besonderes Länderspiel.

Philipp Lahm lächelt am 05.09.2013 auf einer Pressekonferenz der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in München (Bayern). Deutschland trifft am 06.09.2013 in einem WM-Qualifikationsspiel in München auf -sterreich. Foto: Andreas Gebert/dpa

Fußball DFB Training Nationalmannschaft

Gut gelaunt und mit einem breiten Grinsen im Gesicht erscheint Philipp Lahm zur Pressekonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich (06.09.2013, 20:45 Uhr MESZ). Im 13. Stockwerk der Mercedes-Niederlassung mitten in München steht der 29-Jährige zusammen mit Mannschaftskollege Thomas Müller den rund 70 Journalisten Rede und Antwort. Die gute Stimmung beim Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft ist berechtigt, schließlich bestreitet der Bayern München-Profi gegen Österreich ein Jubiläumsspiel im Dress des DFB. "Wenn man das 100. Länderspiel vor der Haustür machen kann, ist das natürlich top. Aber wichtig ist, dass wir gewinnen."

Video ansehen 01:48
Jetzt live
01:48 Min.

Lahms Jubiläumsspiel

Vor fast zehn Jahren bekam der damals 20-jährige Lahm die erste Einladung zur A-Nationalmannschaft. Das Vertrauen des damaligen Teamchefs Rudi Völler war groß, denn gleich in seinem ersten Spiel debütierte Lahm in der Startelf. "Es ist nicht selbstverständlich, dass man als junger Spieler immer von Beginn an spielt. Vielen Dank an Rudi Völler." Aus der damaligen Mannschaft ist heute nur noch Miroslav Klose dabei. Lahm stand in allen seiner bisher 99 Partien immer in der ersten Elf und erzielte dabei fünf Tore. "Ich habe mir natürlich viele Trikots aufgehoben und die Medaillen, die wir zu jedem Spiel bekommen haben", sagt er. Mannschaftskollege Müller ergänzt: "Den Laufstil hat er auch behalten."

Nicht alles war positiv

Bundestrainer Joachim Löw (M) spricht zur Mannschaft im Training der deutschen Nationalmannschaft in München. Foto: Andreas Gebert/dpa

Was gibt's denn da zu tuscheln? Die DFB-Mannschaftsbesprechung

Doch nicht alles war immer schön in der Vergangenheit - vor allem das verlorene Finale gegen Spanien bei der Europameisterschaft 2008 hat bei Lahm Spuren hinterlassen. "Die Niederlage war die bitterste. Ich war am Tor nicht unbeteiligt und musste in der Halbzeit verletzt raus." Dazu kommt jeweils das Ausscheiden im Halbfinale der Weltmeisterschaften 2006 und 2010.

Auch die Querelen um die Kapitänsbinde mit Michael Ballack gehören nicht zu seinen Lieblingsthemen. Vor der Partie gegen Österreich wird der ehemalige "Capitano" offiziell vom DFB verabschiedet. "Ich finde das gut. Er hat es verdient, dass er verabschiedet wird. Wir hatten nach der WM 2010 auch noch Kontakt. Es ist alles in Ordnung. Wir werden uns morgen nicht bekriegen."

Video ansehen 01:29
Jetzt live
01:29 Min.

Nationalmannschaft setzt auf Defensive

Lahm wird im November 30 Jahre alt und gehört neben Miroslav Klose mittlerweile zu den Ältesten im Kader der Nationalmannschaft. Viel Zeit hat der Verteidiger also nicht mehr, endlich seinen ersten Pokal zu gewinnen. "Der Kader ist noch stärker als früher. Es gibt aber keine Garantie, dass wir nächstes Jahr den Titel gewinnen“, sagt Lahm. "Man weiß nie, was im Fußball passiert. Wir haben viele junge Talente in der Mannschaft. Wir werden unser Bestes geben." Die WM in Brasilien dürfte seine letzte Chance auf den Weltmeistertitel sein. Daher ist alles auf die WM im nächsten Jahr ausgerichtet. Und mit einem Sieg gegen Österreich und die Färöer-Inseln (10.09.2013, 20:45 Uhr MESZ) wäre dem Team von Trainer Joachim Löw der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen. Der DFB könnte fest für das Turnier in Südamerika planen.

Geschenk: ja oder nein?

Heimspiel für Bayern-Profi Lahm: das Stadion in München. Foto: imago/Imagebroker

Heimspiel für Bayern-Profi Lahm in München

Für Jubilar Lahm wird die Partie zum Familien-Treffen. Viele Freunde und auch seine Eltern werden das Duell im Stadion begleiten. Ob das Team ihrem Kapitän eine kleine Aufmerksamkeit zu seinem Jubiläum schenken wird, ist dagegen noch offen. "Jetzt warten wir erst einmal das Spiel ab und dann werden wir sehen, ob die Mannschaft dann etwas macht, aber ich glaube nicht", sagt Müller und lacht.

Bei der Deutschen Welle verpassen Sie kein Tor! Wir übertragen das WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Österreichin München live. Der Livestream startet am Freitag, 06.10.2013 um 20:30 Uhr MESZ.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema