Ein Leben für die Musik: Kent Nagano | Kultur.21 - Das Kulturmagazin | DW | 02.07.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur.21

Ein Leben für die Musik: Kent Nagano

Der US-Amerikaner Kent Nagano zählt zu den vielseitigsten Dirigenten unserer Zeit. In einem sehr persönlichen Interview blickt er auf sein Lebenswerk zurück und erzählt von prägenden Erfahrungen, wichtigen Weggefährten - und Herzensangelegenheiten.

In einem sehr persönlichen Interview mit der Deutschen Welle blickt der US-amerikanische Dirigent Kent Nagano auf sein Lebenswerk zurück und reflektiert prägende Begegnungen und Erfahrungen: Etwa warum Leonard Bernstein einen entscheidenden Einfluss auf ihn hatte - oder wie er Frank Zappa kennengelernt und seine klassischen Kompositionen einstudiert hat.

 

Er erzählt von seiner jahrelangen Zusammenarbeit mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dessen Klang ihn bis heute fasziniert - und er verrät uns das Geheimnis der engen Zusammenarbeit mit seiner Frau, der Pianistin Mari Kodama. Außerdem erzählt der Dirigent kuriose Anekdoten seiner internationalen Karriere: von seinen Bemühungen etwa, auf einer Japanreise einen japanischen Chor zu dirigieren - auf Deutsch und Englisch. Naganos Familie stammt zwar aus Japan, aber er ist in den USA geboren und aufgewachsen. Seine Japanisch-Kenntnisse bezeichnet er als "nearly non-existent".