Ehren-Oscars für Cicely Tyson und Lalo Schifrin | Kultur | DW | 06.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Auszeichnung

Ehren-Oscars für Cicely Tyson und Lalo Schifrin

Im Februar 2019 werden die nächsten Oscar-Trophäen verliehen. Doch einige Preisträger stehen jetzt schon fest. Die US-Film-Akademie vergibt vorab die Ehren-Oscars.

Die afroamerikanische Schauspielerin Cicely Tyson begann ihre Karriere als Model. Ihre erste Filmrolle bekam die heute 93-Jährige 1968 als Dienstmädchen in "Das Herz ist ein einsamer Jäger". Vier Jahre später erhielt sie eine Oscar-Nominierung für ihre Hauptrolle in dem Drama "Das Jahr ohne Vater". Der afroamerikanische Star wirkte auch in Filmen wie "Fried Green Tomatoes", "The Help" und "Last Flag Flying" mit.

Sein größter "Hit": Mission Impossible

Fünf Mal ist er für den Oscar nominiert worden, jetzt erhält der argentinische Pianist und Filmkomponist Lalo Schifrin den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. Seine bekannteste Filmmusik ist die Erkennungsmelodie von "Mission Impossible", Schifrin komponierte aber auch die Musik für über hundert weitere Filme, darunter die Klassiker "Der Unbeugsame" (1967, mit Paul Newman) "Bullitt" (1968, mit Steve McQueen), die "Dirty Harry"-Reihe mit Clint Eastwood oder auch für den Animationsfilm "Shrek 2" (2004).

Lalo Schifrin (picture-alliance/AP Photo/C. Ena)

Lalo Schifrin

Weitere Ehrungen

Ausgezeichnet werden soll auch der Presseagent und langjährige Sprecher von Steven Spielberg, Marvin Levy. Levy arbeitete für Studios wie MGM und Columbia Pictures, bevor er 1977 von Steven Spielberg für den Film "Unheimliche Begegnung der dritten Art" verpflichtet wurde. Es folgten gemeinsame Projekte wie  "E.T.", "Schindlers Liste", "Der Soldat James Ryan" und "Lincoln". Levy ist der erste Agent, der einen Ehren-Oscar erhält.

Den "Irving G. Thalberg Memorial Award" erhält das legendäre Produzenten-Duo Kathleen Kennedy und Frank Marshall. Das Ehepaar produzierte Filme wie das Spielberg-Drama "Die Farbe Lila" (1985), "München" (2005, mit u.a. Daniel Craig) und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (2008, mit Brad Pitt und Cate Blanchett). Kathleen Kennedy ist zudem die derzeitige Chefin von Lucasfilm und wirkt seit dem Verkauf an Disney (2012) als Produzentin an den Star Wars-Filmen mit. Sie ist die erste Frau, die diesen Award erhält.

Die feierliche Gala findet am 18. November in Hollywood statt. Die Vergabe der Ehren-Oscars wurde 2009 erstmals von der normalen Oscar-Show im Frühjahr abgekoppelt.

sw/rbr (dpa/afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema