Eco India: DW kooperiert erstmals mit führendem Newsportal in Indien | Pressemitteilungen | DW | 31.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Eco India: DW kooperiert erstmals mit führendem Newsportal in Indien

Drängende Umweltprobleme thematisieren und ökologische Innovationen aufzeigen: Das ist das Ziel von Eco India, dem neuen Umweltmagazin, das die DW zusammen mit dem indischen Medienpartner Scroll gestartet hat.  

Erstmals kooperiert der deutsche Auslandssender mit dem führenden indischen Nachrichtenportal Scroll, das auch als Koproduzent mitwirkt. DW-Intendant Peter Limbourg sieht in dem wöchentlich ausgestrahlten TV-Magazin „eine ausgezeichnete Gelegenheit, mit einem renommierten Partner in Indien zusammenzuarbeiten“.

Bei Eco India geht es um den Erhalt biologischer Vielfalt und die Energieversorgung von morgen, um neue Konzepte der Rohstoffverwertung und die Mobilität der Zukunft. Ein Schwerpunkt des knapp halbstündigen Magazins sind Best-Practice-Beispiele. In der ersten Folge steht eine Bürgerinitiative in Bengaluru im Fokus, die verdreckte Seen mit innovativen Ideen saniert. Ein weiteres Thema: Ölteppiche, die sich mit einer Spezialwatte aus Deutschland beseitigen lassen. 

„Eco India thematisiert Umweltschutz und Nachhaltigkeit nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern nah an den Menschen und ihren Herausforderungen. Regionale Lösungsansätze, ob in Indien oder Europa, können Vorbild für andere sein. Wir zeigen sie gemeinsam mit unserem indischen Partner“, so Projektleiterin Manuela Kasper-Claridge.

Das Magazin ist interaktiv angelegt: Zuschauer können über Soziale Medien Beiträge hochladen und eigene Ideen einbringen. 

Eco India wird von Sannuta Raghu moderiert und im englischsprachigen TV-Programm der DW ausgestrahlt. In Indien können Zuschauer das Magazin als Video-Format über das Nachrichtenportal von Scroll empfangen, darüber hinaus auf Hotstar, der größten Streaming-Plattform des Landes mit über 160 Millionen Nutzern. Scroll kooperiert mit dem indischen Anbieter Hotstar. Geplant ist Eco India auch auf Hindi.

Samir Patil, Gründer und CEO von Scroll: „This show will highlight innovations, both at the grassroots and higher levels of decision making, which are shaping India’s response to climate change. We are happy to collaborate with DW to bring this to a global audience. “

Indien zählt zu den am stärksten vom Klimawandel betroffenen Ländern. Der mit über 1,3 Milliarden Einwohnern bevölkerungsreichste Staat der Welt hat aufgrund seines Bevölkerungswachstums und der fortschreitenden Industrialisierung mit zunehmenden Umweltproblemen zu kämpfen. Wasserknappheit und hohe Treibhausgas-Emissionen vor allem in den Großstädten setzen dem Land besonders zu.

Video ansehen 26:02
Jetzt live
26:02 Min.

Eco India - The Environment Magazine

Ein vergleichbares Umweltmagazin produziert die DW seit 2015 zusammen mit Channels TV, dem reichweitenstärksten privaten Nachrichtensender Nigerias. Seit August 2018 ist auch der Sender Kwesé TV in Südafrika Partner bei Eco Africa (bisher: Eco@ Africa). Inzwischen übernehmen mehr als 70 Partner die Sendung. 

Eco Afrique, eine französischsprachige Ausgabe der Sendung, wird gemeinsam mit dem Sender Excaf in Senegal produziert, ab Ende des Jahres gemeinsam mit Cameroon Radio Television (CRTV) in Kamerun.

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema