DW-TV: Preisgekrönte Klassik-Dokumentation jetzt auf DVD | Unternehmen | DW | 08.10.2007
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Unternehmen

DW-TV: Preisgekrönte Klassik-Dokumentation jetzt auf DVD

„Arthaus Musik“ und Deutsche Welle stellen sechsteilige Reihe „Kent Nagano dirigiert Monumente der Klassik“ in Berlin als DVD-Box vor

default

DVD-Box vorgestellt: Monumente der Klassik mit Kent Nagano und dem DSO Berlin

Sechs Meisterkomponisten, sechs herausragende Symphonien, ein Spitzenorchester und sein Stardirigent: „Kent Nagano dirigiert Monumente der Klassik“, die Musikdokumentation von DW-TV, entstand in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin (DSO) und dessen langjährigem Chefdirigenten und künstlerischem Leiter. Im Sommer 2006 hat das deutsche Auslandsfernsehen die Produktion erstmals weltweit ausgestrahlt – auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. Jetzt ist sie auf DVD erschienen. Bisher sind die Musikdokumentationen einzeln erhältlich, ab November kommt die komplette Produktion als Box in den Handel. „Arthaus Musik“ und Deutsche Welle stellten die DVD-Box mit der mehrfach preisgekrönten Klassik-Reihe am Samstag, 6. Oktober 2007, in Berlin vor.

Monumente der Klassik - Kent Nagano, Schreibtisch, DW-TV

Kent Nagano erläutert im Film die Werke

Die Produktion stellt herausragende Werke der Musikgeschichte und ihre Schöpfer vor. Interviews mit Kent Nagano und den Musikern sowie der Blick hinter die Kulissen bei den Proben dokumentieren die intensive Zusammenarbeit zwischen Dirigent und Orchester. Trickfilmsequenzen erzählen Episoden aus dem Leben der Komponisten. Kernstück sind die technisch und visuell aufwendig produzierten Konzertmitschnitte aus der Berliner Philharmonie: Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie Nr. 41 („Jupiter“, 1788), Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 3 („Eroica“, 1803/04) und Robert Schumanns Symphonie Nr. 3 („Rheinische“, 1850) sowie die Symphonie Nr. 4 (1884/85) von Johannes Brahms, die Symphonie Nr. 8 (2. Fassung, 1890) von Anton Bruckner und „Eine Alpensinfonie“ (1915) von Richard Strauss.

Neue Ästhetik – neue Perspektiven

Die Konzertaufnahmen und Reportageteile brechen mit der Ästhetik üblicher Klassikprogramme. Ferngesteuerte Kameras, Krankameras und schnelle Schnitte etwa sind Stilmittel, wie sie bisher vor allem aus dem Popbereich bekannt sind. Sie sorgen für neue Perspektiven und eine zeitgemäße Anmutung. Auf diese Weise sollen auch jüngere Zuschauer angesprochen werden, die sich bisher nicht oder nur wenig für Klassische Musik interessieren.

DW-Intendant Erik Bettermann: „Klassische Musik ist ein exzellenter Botschafter Deutschlands in aller Welt und ein wesentlicher Aspekt europäischen Kulturguts. Die mit Kent Nagano und dem DSO realisierte DW-TV-Reihe fügt sich auf ideale Weise in den Kulturauftrag des deutschen Auslandsrundfunks. Die Produktion ist ein Glanzlicht von herausragender Qualität – nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit renommierten Partnern. Das außerordentlich positive Echo, das die Reihe bei unserem weltweiten Publikum ausgelöst hat, bestätigt dies.“

Erfahrenes Produktionsteam

Regie führten Oliver Becker und Ellen Fellmann, die schon durch weitere außergewöhnliche Musikdokumentationen auf sich aufmerksam machten. Produzent Bernhard Fleischer ist auf den Klassikbereich spezialisiert, seine Produktion „Anna Netrebko – The Woman, The Voice“ gehört zu den erfolgreichsten Klassik-DVDs. Koproduzent ist „Unitel/classica“, München, weltweit einer der führenden Anbieter von Klassikprogrammen für Film und Fernsehen, unter der Leitung von Jan Mojto.

Tonmeister Martin Sauer wurde bereits mit fünf Grammys ausgezeichnet. Chefkameramann Henning Brümmer hat mit Regisseuren wie Werner Herzog und Kamera-Legende Michael Ballhaus gearbeitet. Die Trickfilmsequenzen realisierte Martin Mißfeldt, ein Meisterschüler des deutschen Künstlers Georg Baselitz. Drehbuchautor Rolf Rische hat als TV-Redakteur, Dokumentarfilmer und Fiction-Autor genreübergreifende Erfahrung.

Die DVD-Box erscheint bei „Arthaus Musik“. Sie umfasst die sechs Dokumentationen und die Konzerte sowie ein Porträt des Dirigenten Kent Nagano und ein „Making of“. Die Box liegt in einer deutschsprachigen und einer englischsprachigen Version vor. Letztere bietet Untertitel und Benutzerführung zudem in spanischer, japanischer und französischer Sprache. In über 70 Ländern wird die DVD-Box veröffentlicht. „Arthaus Musik“, Tochtergesellschaft der Leipziger „Kinowelt GmbH“, ist das weltweit führende DVD-Label für klassische Musik.

International gewürdigt

Die Reihe „Kent Nagano dirigiert Monumente der Klassik“ wurde bereits mehrfach international ausgezeichnet: 2006 erhielt die DW-TV-Produktion in Venedig den „Hot Bird TV Award“. In diesem Jahr wurde sie bei den „New York Festivals“, dem „WorldFest“ in Houston, dem „WorldMediaFestival“ in Hamburg und dem „Tenerife International Film Festival“ ausgezeichnet. Zudem war sie in Luzern für die „Rose d’Or 2007“ nominiert.

6. Oktober 2007
150/07

  • Datum 08.10.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Bnhn
  • Datum 08.10.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/Bnhn