1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Deutschland Norbert Barthle der Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit

"Demokratie ist ohne eine freie, unabhängige Presse nicht möglich. Deshalb starten wir eine neue Initiative für Medienfreiheit und Transparenz, mit der wir lokale Medien  weltweit stärken, damit sich Menschen gerade in Krisenzeiten gut und sicher informieren können – sei es in der Pandemie, aber auch angesichts von Klimawandel, Flucht und gewaltsamen Konflikten. Denn: Ohne Medien bewältigen wir keine Krise!"

Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ)

Video ansehen 01:21

Trailer: Time to strengthen the media  

Intendant Peter Limbourg, Pressebild.

"Die Corona-Pandemie ist nicht nur eine Gesundheits- und Wirtschaftskrise, sondern auch eine Medienkrise. Selten waren vertrauenswürdige Informationen so wichtig. Wir sehen, dass weltweit Desinformation und Zensur zunehmen und so gefährlich sind wie das Virus selbst. Die neue Initiative will wirtschaftlich unabhängige, freie Medien stärken und mit gut ausgebildeten Medienschaffenden zur Bewältigung der globalen Krise beitragen."

DW-Intendant Peter Limbourg

Video ansehen 03:00

Information saves lives: Project Insights  

IM FOKUS

Medien- und Informationskompetenz – Englisch Media and Information Literacy, kurz MIL – ist die Fähigkeit, auf Medien zuzugreifen, sie zu analysieren, kritisch zu reflektieren, aber auch Medieninhalte selbst zu erstellen. Sie ist eine Voraussetzung dafür, dass Bürgerinnen und Bürger ihr Recht auf Informations- und Meinungsfreiheit ausüben können. Die DW Akademie unterstützt mit ihren innovativen Projekten Menschen, Medien zu verstehen und verantwortungsvoll zu nutzen.