Drei Monate Gnadenfrist für Huawei | Aktuell Amerika | DW | 21.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

US-chinesischer Handelsstreit

Drei Monate Gnadenfrist für Huawei

Im Streit um den Ausschluss des chinesischen Konzerns vom US-Markt rudert die amerikanische Regierung etwas zurück. Anscheinend sollen Lieferanten und Kunden nicht abrupt verärgert werden.

Huawei 2019 CES in Las Vegas (Reuters/S. Marcus)

Huawei auf der International Consumer Electronics Show, eine der größten Fachmessen, im Januar in Las Vegas

Die USA haben einige ihrer Einschränkungen für den chinesischen Netzwerkausrüster und Smartphone-Hersteller Huawei gelockert. Das Unternehmen darf nun doch noch 90 Tage lang US-Produkte kaufen, um seine bestehenden Netze zu unterhalten und Software-Updates für Smartphones bereitzustellen, wie das Handelsministerium in Washington mitteilte. Bis Mitte August sei die Ausrüstung Huaweis mit US-Technologie damit nach wie vor möglich, hieß es. Und weiter, dies solle den Beteiligten die Zeit geben, um andere Vorkehrungen zu treffen und sich auf die Änderungen einzustellen. Das Ministerium werde auswerten, ob die Regelung über 90 Tage hinaus verlängert werde.

Die US-Regierung hat Huawei und etliche seiner Tochtergesellschaften weltweit im Handelskrieg mit China auf eine Schwarze Liste gesetzt. Seither müssen amerikanische Firmen eine Lizenz erwerben, wenn sie Technik an den Konzern verkaufen oder transferieren wollen. Die Maßnahmen waren am vergangenen Freitag in Kraft getreten. Lieferanten und Kunden von Huawei kämpften seither mit den Folgen dieser Entscheidung, die Aktien von Chip-Lieferanten sackten ab. 

Video ansehen 01:36

Google beendet Zusammenarbeit mit Huawei

Das von US-Präsident Donald Trump erlassene Dekret, das amerikanischen Unternehmen die Nutzung von Telekommunikationstechnik untersagt, die als Risiko für die nationale Sicherheit der USA eingestuft wird, werde von der Fristgewährung nicht berührt, ergänzte das Handelsministerium. Huawei gilt als Hauptziel dieser Maßnahme.

Die USA befürchten, dass Huawei-Technik ein Einfallstor für chinesische Spionage und Sabotage sein könnte. Der chinesische Konzern bestreitet das und verweist wiederholt auf seine Unabhängigkeit von der Regierung in Peking.

Infografik Marktanteile Netzwerkausrüster weltweit DE

Huawei ist einer der weltweit größten Telekommunikations- und Netzwerkausrüster. Die Technik des Unternehmens spielt auch beim Aufbau von 5G-Mobilfunknetzen eine wichtige Rolle, die wiederum einer Reihe von Schlüsseltechnologien wie vernetzten Fabriken oder autonomen Fahrzeugen den Weg bereiten sollen.

se/wa (rtr, ap, dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema