Drehen die Börsianer jetzt völlig durch? | Podcast Wirtschaft | DW | 26.05.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Drehen die Börsianer jetzt völlig durch?

Rettungspaket für Lufthansa +++ Börsen trotz Corona-Krise im Aufwind +++ Testflug der Trägerrakete von Virgin-Orbit +++ die Geschichte von Instagram +++ ein Café in Südkorea, in dem die Bedienung keine Masken zu tragen braucht

Audio anhören 14:42

Nach langen Verhandlungen hat sich die Lufthansa mit der Regierung auf ein Rettungspaket geeinigt. Lange diskutiert wurde vor allem darüber, ob und in welchem Ausmaß der Staat im Gegenzug zum Geldsegen bei der Lufthansa einsteigt.

Irrsinn an der Börse?

Traditionelle deutsche Unternehmen rutschen in die Krise, das Bruttoinlandsprodukt schrumpft und ein Ende der Pandemie ist nicht in Sicht. Und was macht der DAX? Mitte März war der deutsche Leitindex dramatisch eingebrochen, inzwischen ist er aber wieder deutlich über 11.000 Punkte geklettert. Spielen die Börsianer jetzt völlig verrückt?

Der gescheiterte Testflug

Auch der Milliardär Richard Branson hat den Blick in die Zukunft gerichtet. Sein Traum ist kein geringerer, als das seine Unternehmen Virgin Orbit und Virgin Galactic eines Tages Touristen in den Weltraum schießen. Zunächst mal sollen aber kleinere Satelliten ins All befördert werden. Dafür wurde sechs Jahre lang eine Trägerrakete entwickelt und am Montag getestet.

Blick hinter die Kulisse: Die Instagram-Geschichte

Vor acht Jahren war Facebook mit rund 850 Millionen Nutzern der Platzhirsch unter den Social Media Plattformen. Am Horizont war jedoch mit Instagram ein neuer Konkurrent aufgetaucht. Was tun? Mark Zuckerberg beschloss, für eine Milliarde Dollar den Wettbewerber einfach zu schlucken. Für Instagram war das der Durchbruch in den Massenmarkt, durch den die heute milliardenschwere Industrie der Influencer geschaffen wurde. Über den Werdegang von Instagram hat die Journalistin Sarah Frier ein Buch geschrieben.

Keine Maske, kein Schutz und trotzdem sicher

Plexiglasscheiben, Mund- und Nasen-Schutz, Händewaschen und Abstand-Halten. Ob im Supermarkt oder in der Gastronomie - weltweit wollen sich die Menschen so vor Ansteckung schützen. Anders in einem Café in Südkorea. Dort kümmert sich die Bedienung überhaupt nicht um Schutzmaßnahmen, trotzdem haben die Kunden keine Angst. Nur ein Lächeln beim Servieren darf man nicht erwarten.

Technik: Gerd Georgii                                                     

Redakteurin am Mikrofon: Insa Wrede

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier gehts zu Spotify