Douglas enthüllt seinen Hollywood-Stern | Aktuell Amerika | DW | 07.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Film

Douglas enthüllt seinen Hollywood-Stern

Viele Filmfans dürften sich darüber wundern, dass Michael Douglas bisher keinen Stern auf dem "Walk of Fame" hatte. Dieser Makel wurde nun endlich behoben - unter den Augen einer 101-jährigen Hollywood-Legende.

"Warum hat dieser Moment so lange auf sich warten lassen?", fragte Michael Douglas mit einem Augenzwinkern Hunderte Fans, Familienmitglieder und Freunde, die der Zeremonie im Herzen von Hollywood beiwohnten. Der Oscar-Preisträger zeigte sich dabei tief gerührt: "Das ist eine große Ehre und ich werde nicht jünger, ich will das mit meiner Familie genießen", so der 74-Jährige.

Sternenplakette Nummer 2648

Die Enthüllung des neuen Sterns hängt zeitlich mit dem Start seiner neuen Netflix-Serie "The Kominsky Method" Mitte November zusammen, in der Douglas einen ehemaligen Schauspielstar mimt.

Zu der Feier brachte er seine Familie mit, darunter seinen berühmten Vater Kirk Douglas. Das mittlerweile 101 Jahre alte Kino-Urgestein, das ebenfalls einen Stern auf dem "Walk of Fame" hat, saß lächelnd im Rollstuhl - und hörte von Michael folgende Worte: "Ich sage es ganz einfach und von ganzem Herzen: Ich bin so stolz, dein Sohn zu sein."

Michael und Kirk Douglas (picture-alliance/abaca/H. Lionel)

Ein Küsschen für Vater Kirk

Der Durchbruch als Schauspieler war Michael Douglas in den 1970er Jahren in der TV-Krimiserie "Die Straßen von San Francisco" an der Seite von Karl Malden gelungen. Als Produzent des Psychodramas "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) gewann er seinen ersten Oscar. Die zweite Trophäe holte Douglas 1988 für seine Hauptrolle als skrupelloser Finanzhai Gordon Gekko in Oliver Stones Börsendrama "Wall Street".

wa/gri (afp, dpa)