Dortmund siegt in Berlin und ist wieder vorn | Sport | DW | 16.03.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Dortmund siegt in Berlin und ist wieder vorn

Drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft: Trainer Lucien Favre hat in der Halbzeitpause sicher etwas über "schneller spielen" gesagt, und Kapitän Marco Reus macht den Siegtreffer in der Nachspielzeit.

HERTHA - DORTMUND 2:3 (2:1)

Vorher spielten: 

Schalke - Leipzig 0:1
Stuttgart - Hoffenheim 1:1
Augsburg - Hannover 3:1
Wolfsburg - Düsseldorf 5:2

----------------
Ein packendes Fußballspiel in Berlin, an dessen Ende sich Hertha-Trainer Pal Dardai weniger über seinen Geburtstag freuen kann, sondern sich über einen nicht gegebenen Elfmeter ärgert - und außerdem darüber, dass zwei Berliner Spieler in der hektischen Schlussphase vom Platz fliegen. Die erste Hälfte ging durch zwei Treffer von Kalou (4.+35.) an die Gastgeber, die zweite dann sehr klar an den BVB. Dortmund nimmt den Kasten der Gastgeber unter Dauer-Beschuss und nach Toren von Delaney (14.), Zagadou (47.) schließlich durch den Siegtreffer von Marco Reus in der Nachspielzeit (90.+2.) die Punkte mit. Die Bayern spielen am Sonntag gegen Mainz. 

Spiel verpasst? Kein Problem, dann können Sie alle wichtigen Szenen im DW-Liveticker noch einmal nachlesen! 

----------------

ABPFIFF!

90.+6.: BVB-Ersatzmann Marcel Schmelzer hat auch etwas zu sagen und verdient sich eine gelbe Karte, passend zur BVB-Trainingsjacke.  

90.+4.: Unschön am Ende - Ibisevic wirft dem BVB-Keeper Bürki den Ball an den Kopf, weil er will, dass dieser weiterspielt. Konsequenz: Der zweite Platzverweis gegen die Hertha. 

Fußball Bundesliga Hertha BSC- Borussia Dortmund (Getty Images/AFP/T. Schwarz)

Schiedsrichter Welz schickte zwei Hertha-Spieler vom Platz

90.+2. TOR ⚽ zum 2:3 für den BVB. Sancho bringt REUS vor dem Tor in aussichtsreiche Position, und der Kapitän macht das Ding. 

90.+2.: Pulisic fällt im Hertha-Strafraum, ohne dass ihm jemand etwas Böses angetan hätte. 

90. Minute: Vier Minuten Nachschlag, also Nachspielzeit. 

89. Minute: Nächster Wechsel - Fabian LUSTENBERGER soll für die Hertha hinten zumachen, Duda geht vom Feld. 

88. Minute Schuß Delaney an die Latte! Der Siegtreffer für den BVB will nicht fallen. 

85. Minute: Das war abzusehen, Torunarigha bekommt gelb-rot, nachdem er einen Dortmunder Angriff durch Foul an Hakimi gestoppt hatte. Hertha jetzt mit einem Mann weniger. Dortmund bestimmt hier das geschehen. Die Berliner können mit dem Unentschieden zufrieden sein.  

81. Minute: Die Dortmunder wollen hier mehr als ein Unentschieden, rustikal geht Julian Weigl zur Sache. Hertha-Trainer Dardai muss sich schon wieder aufregen, hörbar für den vierten Offiziellen. 

80. Minute: Der BVB nimmt immer wieder den Kasten von Jarstein unter Beschuß. Doch Hakimi scheitert am Hertha-Torwart.  

78. Minute: Wechsel beim BVB, HAKIMI für Wolf. 

77. Minute: Wechsel bei Hertha, LECKIE für Selke, IBISEVIC für Kalou. 

76. Minute: GELB gegen den Berliner Torunarigha, der wiederholt hart eingestiegen war. Es gibt, nun ja, Diskussionsbedarf zwischen den Mannschaften. BVB-Mann Sancho bekommt für seinen Diskussionsbeitrag ebenfalls GELB.    

75. Minute: Wechsel beim BVB. Bruun Larsen hat sich vorne abgerackert und wird durch GUERREIRO ersetzt.  

75. Minute: Wolf mit einer großen Chance, doch er verstolpert aus dem Lauf vor dem Berliner Tor.   

74. Minute: Die nächste Dortmunder Chance, wieder durch Pulisic. 

73. Minute: Der Dortmunder Kapitän ist jetzt präsenter. 

71. Minute: Plötzlich Pulisic vor dem Tor der Hertha, versucht es selbst, in der Mitte wäre Marco Reus aussichtsreicher gewesen.   

69. Minute: Ah, da ist ja Marco Reus! Freistoß auf Delaney vor das Tor der Berliner,  doch der Ball ist eine Armlänge zu weit weg.  

68. Minute: Dardai regt sich immer noch auf. Das Spiel wird jetzt etwas rustikaler. 

66. Minute: Pal Dardai erregt sich nach einem mutmaßlichen Foul seiner Mannschaft, er hatte die Szene anders gesehen. Der Linienrichter muss ihn abregend auf ihn einreden.  

64. Minute: Eckball von links für die Hertha, scharf hereingegeben. Doch kein zählbares Resultat. 

63. Minute: Pal Dardai trägt inzwischen längst keine Mütze mehr.  

61. Minute: Die nächste Chance für die Hertha, Mittelstädt, der ein gutes Spiel macht, zieht rechts am Tor vorbei. 

59. Minute: Sancho für Dortmund auf der anderen Seite. Inzwischen ist klar: Die Szene mit Duda führt zu nichts, keine Intervention des Videoschiedsrichters. 

59. Minute: Duda kommt im BVB-Strafraum zu Fall. Protest, aber das Spiel läuft erstmal weiter ...

58. Minute: Eckball für den BVB auf der anderen Seite. Es geht hin und her und hin und her. 

57. Minute: Riesending für die Hertha durch Selke, der den Ball aber an den Pfosten setzt. Schade, aus Berliner Sicht.

54. Minute: Gute Chance für Bruun Larsen, doch der Hertha-Keeper Jarstein ist noch mit den Fingern am Ball. 

53. Minute: Wieder kommt der BVB schnell in den Strafraum. 

52. Minute: Gelb für den Berliner Stark, der einen Dortmunder stark festgehalten hatte. 

50. Minute: Der BVB lässt es hier rappeln, Hertha schwimmt. 

49. Minute: Reus bringt Sancho groß in Position, wieder Ecke. 

47. Minute: TOR ⚽ zum Ausgleich für den BVB per Kopf durch ZAGADOU. 2:2, alles offen hier. 

47. Minute: Pulisic drängelt sich durch, Jarstein klärt zur Ecke für den BVB

46. Minute: Und weiter geht die muntere Fahrt! 

HALBZEIT 

Fußball ist schön anzuschauen, wenn zum Beispiel Mannschaften offensiv ihr Glück versuchen. Oder mehr als Glück. Hertha führt nicht unverdient, Trainer Pal Dardai hat in der Vorbereitung auf den Meisterschaftsanwärter aus Dortmund viel, wenn nicht alles richtig gemacht. Aber entschieden ist hier nichts. Nicht nur Thomas Delaney ist auswärts für den einen oder anderen Treffer gut.   

45. Minute: Dortmund drängt und dringt auf den Ausgleich. Kommt Hertha ohne weiteren Gegentreffer in die Pause? 

42. Minute: Sancho kommt von links in den Berliner Strafraum, dreht sich,  zieht ab - doch der Hertha-Torwart Jarstein ballt die roten Torwarthandschuhe - die Hände natürlich auch - und klärt. Das wäre sonst ein schöner Treffer gewesen. 

41. Minute: Dardai übrigens trägt Mütze. 

39. Minute: Es ist noch nicht der ganz große Abend des Marco Reus. Manche Bälle fordert er - aber sie kommen nicht bei ihm an. Die offensive und beherzte Hertha-Taktik macht den Dortmundern die Sache schwer.

37. Minute: Sancho auf der Gegenseite, Eckball, Jarstein klärt vor dem Hertha-Tor. 

35. Minute:  TOR ⚽ zum 2:1 durch Salomon KALOU, der den Elfer ganz lässig verwandelt.  

35. Minute: Elfmeter für die Hertha. Handspiel durch Weigl.

33. Minute: Sancho dribbelt auf der linken Seite seinen Mannschaftskapitän Marco Reus in Position. Immerhin Ecke. Aber dann stehen sich zwei Dortmunder beim Kopfball selbst im Weg. 

31. Minute: Der BVB macht Druck und kommt immer wieder über Bruun Larsen nach vorne. Die Gäste laufen damit aber Gefahr, den schnellen Berliner Offensivkräften ins Messer zu laufen.   

29. Minute: Feine Kombination der Hertha bis in den BVB-Strafraum hinein. Doch Grujic will die Kugel nochmal zurückpassen, wo gerade kein Berliner mehr steht.

27. Minute: BVB-Trainer Favre hat sich zwischenzeitlich einmal hingesetzt. Auf der Tribüne übrigens, einträchtig nebeneinander, Bundestrainer Joachim Löw und seine Vorgänger Jürgen Klinsmann und Berti Vogts.

25. Minute: Kalou flankt von rechts, doch BVB-Keeper Bürki fischt den Ball vor Selke weg. 

22. Minute: Riesenchance für Bruun Larsen, der von halbrechts in den Strafraum stürmt. Jarstein nimmt den Fuß und pariert. 

20. Minute: Gelb für den Dortmunder ZAGADOU, der Kalou an der Mittellinie foult. Da hätte etwas draus werden können.  

17. Minute: Die BVB ist wach und da. Könnte ein gutes Fußballspiel werden hier. Die Torhüter werden das Wetter jetzt schon unschön finden. Ganz schön glitschig alles hier.  

14. Minute: TOR ⚽ zum Ausgleich für den BVB durch DELANEY, dessen Schuß noch unglücklich für die Hertha und Jarstein durch Rekik abgefälscht wird. 

13. Minute: Und dann die Chance für Dortmund und Bruun Larsen. Jarstein pariert. 

13. Minute: Abstoß durch Bürki. Wohin mit der Pille? Hertha macht die Räume im Mittelfeld dicht. 

10. Minute: Eckball für den BVB, kurz ausgeführt, ungenau. Da stimmt noch nicht viel in der Zuordnung beim Meisterschaftskandidaten. 

8. Minute: Dortmund robbt sich in die Hälfte der Berliner, aber bis zum Strafraum kommt das Team noch nicht. Die Hertha mit sehr breiter Brust auf dem Platz. 

5. Minute: Aber dann kommt das Problem und das TOR ⚽ zum 1:0 für Hertha durch KALOU. Dortmunds Keeper Bürki konnte das Ding respektive den Schuss von Mittelstädt nicht festhalten. Kalou ist da, wo ein Stürmer hingehört.  

Fußball Bundesliga Hertha BSC- Borussia Dortmund (Getty Images/Bongarts/M. Rose)

Kalou trifft zum 1:0

3. Minute: Über Kalou geht es für die Hertha in den Strafraum der Gäste. Doch der erste Schuß ist für Bürki kein Problem.

1. Minute: Die Gastgeber hatten Anstoß. Wenig überraschend: Hertha in blau-weißen Trikots, Dortmund in gelb-schwarz. 

18:25 Uhr: Übrigens Sauwetter in der Hauptstadt! Wer einen Schirm hat, hat es gut. Aber was soll man schon mit einem Schirm im Stadion? Schiedsrichter Tobias Welz wird keinen mit sich führen. 

Fußball Bundesliga Hertha BSC- Borussia Dortmund (picture-alliance/GES)

Dortmunder Fans in Berlin

18:20 Uhr: Hertha-Trainer Pal Dardai hat schon den ganzen Tag etwas zu feiern, nämlich seinen Geburtstag. 43 wird der Mann, und 11 Glücksbringer werden sich bemühen, ihm offensiv noch das eine oder andere Geschenk zu bereiten: Jarstein - Rekik, Stark, Torunarigha - Lazaro, Grujic, Maier, Mittelstädt - Duda - Selke, Kalou. 

18:15 Uhr: "Was soll ich sagen: Sie sind nicht da", sagt BVB-Trainer Lucien Favre zum Ausfall seiner  Spieler Axel Witsel, Paco Alcacer und auch Mario Götze, der sich im Training eine Rippe gebrochen hat. Stattdessen lässt Favre in Berlin folgende Spieler antreten: Bürki - Wolf, Akanji, Zagadou, Diallo - Delaney, Weigl - Sancho, Reus, Pulisic - Bruun Larsen. 

18:10 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!