Dortmund gewinnt Revierderby gegen Schalke | Sport | DW | 08.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ruhrpott-Derby

Dortmund gewinnt Revierderby gegen Schalke

Ein intensives, wenn auch kein hochklassiges Spiel: Der BVB bleibt auch an diesem 14. Spieltag der Fußball-Bundesliga ungeschlagen, weil Schalke offensiv zu harmlos spielt. Ein junger Brite entscheidet das Spiel.

SCHALKE - DORTMUND 1:2 (0:1)

FC BAYERN - NÜRNBERG 3:0 (2:0)
LEVERKUSEN - AUGSBURG 1:0 (0:0)
FREIBURG - LEIPZIG 3:0 (2:0)
WOLFSBURG - HOFFENHEIM 2:2 (2:1)

---------

Mit dem ersten Derbysieg auf Schalke seit fünf Jahren hat Borussia Dortmund seine Erfolgsserie in der Liga fortgesetzt und die Herbstmeisterschaft vor Augen. In der 175. Auflage des Ruhrpottklassikers setzte sich der weiter ungeschlagene Tabellenführer beim kriselnden Vizemeister Schalke 04 mit2:1 (1:0) durch und liegt drei Spieltage vor der Winterpause neun Punkte vor Titelverteidiger Bayern München.

Mit seinem ersten Pflichtspieltor brachte Thomas Delaney den BVB in Führung (7.). Nach dem Ausgleich durch Daniel Caligiuri per Foulelfmeter nach Videobeweis (61.) sicherte Jadon Sancho (74.) Dortmund den ersten Auswärtserfolg im Revierderby seit dem 3:1 am 26. Oktober 2013 und den fünften Ligasieg in Folge. Gleichzeitig beendeten die Dortmunder ihre Durststrecke mit fünf Derbys ohne Sieg. Schalke hat nach der vierten Heimpleite der Saison nach 14 Spielen lediglich 14 Punkte auf dem Konto - und nur drei Zähler Abstand zum Relegationsplatz.

Noch nicht genug vom Derby? Dann lesen Sie doch die wichtigsten Spielszenen hier bei uns im DW-Liveticker nach!

---------

ABPFIFF

90.+3 Minute: Ecke für Schalke und Torwart Fährmann kommt mit nach vorne in den Strafraum. Aber S04 ist einfach viel zu harmlos bei Standards.

90.+2 Minute: Witsel mit einem Foul, Schalke bekommt so einen Freistoß. Aber Akanji klärt mit dem Kopf.

90. Minute - GELBE KARTE. Die holt sich Schalkes RUDY ab. Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute - WECSHEL: Bei Dortmund geht einer der Torschützen: Sancho schleicht vom Platz.  PULISIC darf sich nochmal beweisen.

85. Minute: Pfosten, linker! Guerreiro war's. Da hat Schalke aber Glück gehabt.Da kommt der Portugiese viel zu einfach frei zum Schuss. Kurz danach erobert sich Götze sehr gut den Ball zurück, gibt auf Sancho, aber anstatt abzugeben, versucht es der Brite durch die Mitte gegen fünf Schalker. Das klappt nicht.

83. Minute: Schalke hat eine schlechte Passquote. Damit ist, gerade im Derby, schwer was zu holen. Weiterhin kontrollieren die Gäste aus Dortmund die Partie. 

80. Minute: Reus kommt über links in den Strafraum und will - ähnlich wie Sancho zuvor - den Ball ins lange Eck zirkeln. Aber Schalkes Torwart Fährmann geht erfolgreich dazwischen.

77. Minute - WECHSEL: Auch Dortmunds Coach Favre bringt neues Personal. GÖTZE ersetzt den heute erfolglosen Alcácer.

76. Minute - WECHSEL: Schalkes Trainer Tedesco holt Oczipka raus und bringt KONOPLYANKA - der hat immerhin einen ganz guten Zug zum Tor.

74. Minute - TOR : Dortmund führt wieder. Guerreiro bedient SANCHO an der Strafraumgreze, der geht noch auf der linken Seite ein wenig, weil keiner ihn angeht und zielt dann ins lange Eck - drin ist der Ball. 

73. Minute: Freistoß Dortmund, aber Schalke steht jetzt defensiv gut. Das Tedesco-Team hat ja auch fast nur noch Defensivspieler auf dem Platz. 

71. Minute: Dortmund greift jetzt wieder früher an, aber Schalke ist jetzt im Spiel. 

67. Minute - GELBE KARTE: Dortmunds REUS hält bei einem Zweikampf Harit fest.

64. Minute - WECHSEL: GUERREIRO kommt für Bruun Larsen. Mal sehen, wie Dortmund jetzt reagiert, es kam zuletzt auch ein bisschen zu wenig von den Gästen.

62. Minute - GELBE KARTE: Dortmunds HAKIMI schubst Caligiuri, jetzt gibt es einen großen Pulk. Ja, es ist ein Derby. Und der Dortmunder sieht dafür die Karte. Die hätte aber auch der Schalker sehen müssen, der zuvor ganz lange den Ball einfach nur festgehalten hat.

61. Minute - TOR ⚽: CALIGIURI trifft vom Punkt. Den Elfmeter kann man geben, muss man aber nicht. Jetzt hat Schalke ein Geschenk bekommen, dem Spiel kann es nur gut tun. 

1. Bundesliga | Schalke 04 v Borussia Dortmund | Tor (1:1) (Getty Images/Bongarts/L. Baron)

Elfmeter. Caligiuri gleicht aus

57. Minute - GELBE KARTE/ELFMETER: Erst zieht Serdar aus 22 Metern ab, den Schuss hält Bürki locker. Dann fällt Mendyl im Strafraum und dann sogar Harit, als Reus ihn ganz leicht auf den Fuß tritt. Harit fällt aber sehr theatralisch. Erst lässt Schiedsrichter Siebert weiter laufen, dann schaut er sich das ganze nochmal an. NASTASIC sieht Gelb wegen Meckerns.

55. Minute - WECHSEL: Schalkes Bentaleb, der für kaum für Akzente sorgen konnte, muss runter, für ihn kommt SERDAR. 

53. Minute: Bruun Larsen lässt auf der linken Seite den Gegenspieler ganz locker stehen und flankt. Schalke klärt zur Ecke. Die führt Dortmund kurz aus. letztlich flankt Reus rein, aber der Ball kann abgewehrt werden.

52. Minute: Diallo läuft McKennie ganz souverän ab. Bemerkenswert, wie die jungen BVB-Verteidiger generell und speziell hier im Derby agieren.

49. Minute: Eine eigentlich sehr schlecht geschossene Flanke von Oczipka geht am Lattenkreuz vorbei, McKennie köpft ihn zurück in den Strafraum, aber Schalke nutzt die nächste Chance auch nicht. War der Ball nicht im Aus? 

47. Minute: Schönes Kombinationsspiel zwischen Reus, Witsel, Alcácer, aber dann steht Reus beim letzten Pass im Abseits.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Dortmund kontrolliert hier weitgehend die Partie. Wie bisher in der ganzen Saison ist Schalke in der Offensive viel zu harmlos, gerade mal einen Torchance hat sich das Tedesco-Team erspielt. Nach der frühen Führung hat sich der BVB etwas einlullen lassen und es verpasst, noch ein Tor nachzulegen.

45.+2 Minute: Akanji rempelt Mendyl auf der Außenbahn an, aber Schiedsrichter Siebert pfeift nicht und das gefällt den Heimfans gar nicht.

1. Bundesliga | Schalke 04 v Borussia Dortmund (picture-alliance/dpa/I. Fassbender)

Bisher glücklos: Der eingewechselte Mendyl

45. +1 Minute: Ecke von Schalke von rechts, aber auch die ist harmlos: der Ball ist viel zu kurz und wird abgeblockt.

43. Minute: Sané, Mendyl, McKennie - die Schalker meckern derzeit sehr viel. Sie sollten sich lieber aufs Spielen konzentrieren. Dortmund hat zwei Gänge zurückgeschaltet, kontrolliert das Spiel aber weiterhin.

41. Minute: Bei einem Zweikampf zwischen Akanji und Mendyl geht an der Eckfahne die Fahne ab, nun liegt die königsblaue mit dem dem Schalke-Logo auf dem Boden. Symbolhaft?

39. Minute: Schöner Pass in die Tiefe auf Mendyl im Strafraum, aber der gerade erst eingewechselte Marokkaner startet zu spät. BVB-Torwart Bürki ist schneller und deutlich vor ihm am Ball.

36. Minute - WECHSEL: Burgstaller muss raus, er humpelt leicht. MENDYL kommt für ihn rein.

33. Minute: Schalkes Burgstaller läuft unrund. Und Dortmunds Reus verzieht den Ball von der Strafraumgrenze weit neben das Tor.

31. Minute - GELBE KARTE: Schalkes SANÉ bestraft sich und sein Team durch sein unnötiges Meckern.

28. Minute: Was für eine Chance. Nach der Ecke landet der Ball nach Gewusel beim freistehenden Burgstaller zwei Meter vor dem Tor. Aber der Österreicher scheint überrascht, spielt nur direkt Torwart Bürki an. Witsel liegt am Boden, er ist während der Ecke voll an Sanés Arm geknallt. Der Belgier wird kurz behandelt, kann aber weiter spielen.

27. Minute: Dortmund steht hinten gut. Schake findet kaum eine Anspielstation: Eine Torchance hatte Schalke bisher nicht. Aber jetzt gibt es die erste Ecke.

23. Minute - GELBE KARTE: Diesmal sieht sie ein Schalker, OCZIPKA.

19. Minute: Reus legt auf kurz vor der linken Strafraumhälfte auf Alcácer ab, der versucht es aus 18 Metern mit einem Distanzschuss. Schalkes Torwart Fährmann streckt sich, aber der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei. Zuvor war Burgstaller auf der anderen Seite allzu leicht gefallen, es gab keinen Freistoß. Auch der Bundestrainer Joachim Löw ist unter den Zuschauern, er sitzt neben Schalkes Aufsichtsratsvorsitzenden Tönnies.

16. Minute: Sancho à la Robben, aber sein Schuss wird geblockt. Ein Pass zu Alcácer wäre sinnvoller gewesen, der ist auch etwas verärgert, dass sein Teamkollege ihn nicht bedient hat.

14. Minute - GELBE KARTE: Die sieht Dortmunds PISZCZEK nach einem Foul an Harit, aber da hätte Schöpf zuvor gegen Hakimi auch Gelb verdient gehabt.

12. Minute: Oczipka flankt von der linken Seite, aber Dortmund bekommt den Ball aus dem Strafraum herausgeköpft. Schalke macht jetzt mehr Druck.

11. Minute: Schalke reklamiert Handspiel während des Zweikampfs zwischen Bentaleb und Witsel im Strafraum. Schiedsrichter Siebert hat Kontakt mit dem Video-Assistenten, entscheidet dann: Kein Elfmeter. Richtige Entscheidung.

7. Minute - TOR ⚽: Schöpf tritt Hakimi das Standbein weg. Es gibt keine Karte, aber einen Freistoß. Den schießt Reus und DELANEY köpft den Ball am Fünfmetereck rein. Viel zu einfach, Sané guckt zu, anstatt aktiv einzugreifen. Es ist das erste Saisontor für den Dänen. Delaney war übrigens bereits der 16. Dortmunder, der in dieser Saison ein Tor erzielt hat - Liga-Bestwert.

1. Bundesliga | Schalke 04 v Borussia Dortmund | Tor (0:1) (Getty Images/Bongarts/L. Baron)

Mit Köpfchen: Nach dem Freistoß von Reus erzielt der Däne das 1:0

5. Minute: Schalke versucht einen ruhigen Spielaufbau ohne sich vom frühen Pressing der Dortmunder irritieren zu lassen. Sie erreichen auch die gegnerischen Strafraumgrenze, aber den Lupfer nimmt Burgstaller mit dem Oberarm an, deshalb pfeift Schiedsrichter Siebert ab.

3. Minute: Über Reus läuft die erste Strafraumszene, letztlich landet der Ball beim heraneilenden Hakimi auf der linken Seite, er hat den Ball aber volley deutlich über das Tor.

2. Minute: BVB-Kapitän Reus absolviert heute sein 150. Bundesliga-Spiel für Dortmund. Wird es ein erfolgreiches Jubiläum?

ANPFIFF 

15:29 Uhr: Erst jetzt kommen die Teams auf den Rasen. Pünktlich wird hier wohl nicht angepfiffen. 

15:24 Uhr: Beim Derby setzt sich meistens das Team durch, das engagiert, leidenschaftlicher, mit mehr Kampfgeist spielt. Die Schalker Fans haben ein riesiges Banner aufgestellt: "Kämpft für uns und unsere Farben". 

15:19 Uhr: Dortmund hat in dieser Bundesliga-Saison noch kein Spiel verloren (zehn Spiele gewonnen, drei Spiele unentschieden gespielt). Schalkes Bilanz ist da durchwachsener: 4/2/7. Die Derby-Statistik sieht aber anders aus. Seit fünf Derbys hat Dortmund nicht mehr gewonnen, es gab zuletzt vier Remis und einen Schalker Sieg. Für Favre: "Man hat mir gesagt, dass es sehr, sehr wichtig ist."

15:15 Uhr: Tedesco hat angekündigt, mutig spielen zu wollen. Wir sind gespannt. "Wir sind gut drauf, wir haben Lust auf dieses Spiel."
Schalke: Fährmann - Caligiuri, Salif Sane, Nastasic, Oczipka - Rudy - Schöpf, Bentaleb, Harit - Burgstaller, McKennie.

BVB-Trainer Favre bringt diesmal Joker von Anfang an, bisher hat Alcacer jedes Mal ein Tor erzielt, wenn er von der Bank kam. Götze dagegen ist nicht in der Startelf.
Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Diallo, Hakimi - Witsel, Delaney - Sancho, Reus, Bruun Larsen - Paco Alcacer. 

15:11 Uhr: Ob es heute ein spektakuläres Spiel wird? Vergangenen Saison war es das, das Derby in Dortmund, als Schalke aus einem 0:4-Rückstand noch ein 4:4 machten. Wen die Vorfreude noch nicht gepackt hat, dem sei dieser Einspieler empfohlen: 

15:08 Uhr: Das Derby - für viele königsblauen und schwarz-gelben Fans sind die Hin- und Rückspiele die wichtigsten Partien der ganzen Saison. Ein Erfolg hier und die Saison ist gerettet. Es geht um nichts weniger als die Vorherrschaft im Revier. Tabellenführer Dortmund geht natürlich mit viel Selbstvertrauen in das Spiel. Schalke hat sich mittlerweile auf den zwölften Platz vorgearbeitet, aber die eine Zahl sagt sehr viel aus: 19 Punkte trennen die beiden Teams nach nur 13 gespielten Partien. Trotzdem versprüht Trainer Tedesco Optimismus: "Wir spielen zu Hause, erwarten eine fantastische Atmosphäre und sind gut drauf. Wir trainieren gut, haben vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht, überwintern im Pokal und haben zuletzt gut gegen Hoffenheim gespielt, wo wir einen Punkt geholt haben, wobei auch drei drin gewesen wären."

15:03 Uhr: "Im Derby gibt es weder einen Außenseiter noch einen Favoriten" - das sagt Schalkes Trainer Tedesco vor dem Ruhrgebiets-Derby: Der FC Schalke 04 empfängt Borussia Dortmund - die wohl emotionalste Partie an diesem 14. Spieltag.

15:00 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt