DokFilm - Die Kindersklaven von Myanmar - Das grausame Geschäft mit Adoptionen | DokFilm | DW | 12.06.2022
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DokFilm

DokFilm - Die Kindersklaven von Myanmar - Das grausame Geschäft mit Adoptionen

Kinderarbeit ist in Myanmar weit verbreitet. Die Armut zwingt viele Familien dazu, ihre Kinder auszubeuten. Oft adoptieren Arbeitgeber die Mädchen und Jungen sogar. Dann sind sie ihnen schutzlos ausgeliefert.

Die Dokumentation heftet sich an die Spuren investigativer Journalisten: Im September 2016 wurde ein Fall von Kindersklaverei in Myanmar publik. Eine regional sehr bekannte Schneiderei hatte über mehrere Jahre zwei Mädchen gefangen gehalten, sie geschlagen, mit Messer verletzt und schwer traumatisiert. Der brisante Fall sorgte für viel Aufmerksamkeit und brachte die große Not und traurige Realität der Kindersklaven in dem südostasiatischen Land ans Tageslicht.

Der Film blickt hinter die Schlagzeilen dieser Geschichte und taucht ein in die düstere Welt der Kindersklaverei.