Djokovic gewinnt zum achten Mal Australian-Open | Sport | DW | 02.02.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Djokovic gewinnt zum achten Mal Australian-Open

In einem bis zur letzten Minute spannenden Tennis-Krimi bezwang der Serbe Novak Djokovic schließlich den Weltranglisten-Fünften Dominic Thiem aus Österreich - und baute so seine Siegesserie bei den Australian Open aus.

Der serbische Tennisspieler Novak Djokovic bleibt bei den Australian Open unbesiegbar. In seinem achten Endspiel in Melbourne gewann der Titelverteidiger zum achten Mal. Der Serbe bezwang Dominic Thiem aus Österreich mit 6:4, 4:6, 2:6, 6:3, 6:4. Djokovic erhielt ein Preisgeld von umgerechnet rund 2,5 Millionen Euro und wird am Montag wieder die Nummer eins der Weltrangliste sein.

Nervenaufreibende Stunden 

"Es ist nur gut für unseren Sport, wenn neue Champions nachkommen", hatte Djokovic erst wenige Tage vor dem Finale gesagt. Und fast wäre es in der Rod Laver Arena so weit gewesen. Doch mit einem Kraftakt gewann der zwischenzeitlich schwächelnde Djokovic zunächst den vierten Satz.

Australian Open | Tennis | Dominic Thiem (picture-alliance/AP Photo/A. Brownbill)

Der Österreicher Zerev-Bezwinger Dominic Thiem unterlag schließlich doch

Erst nach 3:59 nervenaufreibenden Stunden war Djokovic am Ziel: Mit seinem 17. Grand-Slam-Titel hat er den Abstand zu Rafael Nadal (19) und Roger Federer (20) verkürzt. Thiem verlor auch sein drittes Endspiel bei einem der vier Grand Slams. In den beiden vergangenen Jahren unterlag er bei den French Open in Paris - jeweils gegen Nadal. Den Spanier hatte er in Melbourne in einem epischen Viertelfinale in vier Sätzen besiegt, ehe er im Halbfinale seinen Freund Alexander Zverev ebenfalls in vier Sätzen niederrang.

sth/uh (sid, dpa) 
 

Die Redaktion empfiehlt