Diesen Elfmeter müssen Sie sehen... | Sport | DW | 09.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Diesen Elfmeter müssen Sie sehen...

Einen Elfmeter zu verwandeln, bedeutet höchste Anspannung für den Schützen. Nicht für Norik Avdalyan von Rubin Kasan. Der jubelt einfach schon, bevor er trifft...

Norik Avdalyan - nie gehört? Das ist nicht weiter verwunderlich. Denn der 22-Jährige war bis vor kurzem sicher nur absoluten Insidern des russischen und armenischen Fußballs ein Begriff. Inzwischen feiert ihn das Netz und das hat einen guten Grund.

Norik Avdalyan kickt aktuell für die zweite Mannschaft von Rubin Kasan in der Hauptstadt der autonomen Republik Tatarstan. Seine besondere Spezialität: Elfmeter. Aber nicht bloß besonders sicher verwandelte oder präzise platzierte Elfmeter, sondern akrobatische Strafstöße. 

Ein regelkonformer Elfmeter

Den gegnerischen Torhüter hat er mit seiner Aktion offensichtlich irritiert, denn der bleibt mehr oder weniger auf der Stelle stehen, während der Ball rechts oben einschlägt. Seine Mitspieler feiern Avdalyan anschließend für seinen Treffer zum 2:0 für Kasan. Der Schiedsrichter gibt den Treffer und auch im FIFA-Regelwerk findet sich nichts, was gegen eine solche Strafstoßvariante spricht. Denn Avdalyan unterbricht seinen Anlauf zum Schuss nicht regelwidrig, der Salto folgt einem flüssigen Bewegungsablauf im Anlauf.

In einem Video erklärt er den Fans seines Vereins, wie der Elfmetertrick genau funktioniert und dass er die Aktion oft trainiert hat, ehe er sie im Spiel anwendete. Ob sein spezieller Elfmeter-Trick allerdings wirklich Nachahmer findet, ist angesichts des Risikos fraglich.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema