Die USA neun Jahre nach den Terroranschlägen vom 11.September | Fokus Amerika | DW | 10.09.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Amerika

Die USA neun Jahre nach den Terroranschlägen vom 11.September

Was macht Terry Jones an diesem Samstag, dem 11.September? Zündet der Pastor einer kleinen evangelikalen Gemeinde in Florida wirklich den Koran an oder macht er am Ende doch einen Rückzieher?

default

Wie auch immer, die angekündigte Verbrennung des heiligen Buches der Muslime und der Streit um den Bau eines islamischen Gemeindezentrums in der Nähe von Ground Zero zeigen, dass die Wunden vom 11. September 2001 noch lange nicht verheilt sind. Und dass die Muslime immer noch für die Terroranschläge der islamistischen Terroristen haftbar gemacht werden - auch und vor allem in den USA.

Dokumentarfilm über die Vorgeschichte der Anschläge

"Der 11.September - die wahre Geschichte" heißt ein Dokumentarfilm, der vor kurzem in Zweiten Deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Neun Jahre nach den Terroranschlägen zeigte der Film 45 Minuten lang Informationen zur Vorgeschichte der Anschläge, die weithin unbekannt waren. Und die deutlich machen, dass das Attentat mit großer Wahrscheinlichkeit hätte verhindert werden können. Ein Interview mit dem Autor des Films, Marc Brasse.

Rockmusical in New York über das Leben nach dem 11.September 2001

Etliche Filme wurden gedreht, unzählige Bücher geschrieben und auch Songs verfasst über den 11.September 2001 - der Tag, der für die USA längst kein Datum mehr ist, sondern eine Zäsur, ein Einschnitt in ein Leben vor und nach dem 11.September. Jetzt bringt ein Rockmusical in New York all das zusammen: "Clear Blue Tuesday", blitzblauer Dienstag heißt es, genauso wie der Himmel vor neun Jahren.

Redaktion: Oliver Pieper

Audio und Video zum Thema