Die Knautschzone | Wort der Woche | DW | 14.09.2015
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Die Knautschzone

Autos, Flugzeuge und Züge haben sie: eine Knautschzone. Sie schützt – aber leider nicht immer.

Audio anhören 01:30

Die Knautschzone – die Folge als MP3

Millionen Autofahrerinnen und Autofahrer hat sie in den letzten Jahrzehnten vor schlimmen Verletzungen bewahrt oder ihnen auch das Leben gerettet: die Knautschzone. Als Knautschzone werden die Bereiche im Auto bezeichnet, die sich verformen, wenn das Fahrzeug mit einer bestimmten Geschwindigkeit gegen ein Hindernis prallt. Diese Bereiche werden geknautscht, zusammengedrückt. Ein ungarischer Ingenieur kam in den 1950er Jahren auf die Idee, dass die Energie, die bei einem Aufprall entsteht, irgendwie verringert werden muss. Seitdem werden besonders im vorderen und hinteren Bereich von Fahrzeugen entsprechende Teile eingebaut, die dafür sorgen. Allerdings sollte sich niemand allein auf die Knautschzone verlassen. Denn leider schützt sie nicht immer.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads