Die Froschperspektive | Wort der Woche | DW | 28.08.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Die Froschperspektive

Als kleiner Frosch sieht man nicht viel. Da ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Das gilt aber nicht nur für Frösche!

Audio anhören 01:33

Die Froschperspektive

Die Froschperspektive ist vor allem etwas für Fotografen und Filmemacher. Macht man ein Bild aus der Froschperspektive, sehen die Gegenstände sehr mächtig und erhaben aus. Der Begriff setzt sich zusammen aus den beiden Wörtern „Frosch“ und „Perspektive“. Ein Frosch ist ein kleines, grünes oder braunes Tier mit breitem Maul und großen Augen, das am oder im Wasser lebt. Der Begriff „Perspektive“ meint hier die Sicht, die jemand von seinem Standpunkt aus hat. Der Frosch blickt also von einer tiefen Position auf die Welt. Man kann das Wort auch in übertragener Bedeutung verwenden. Sagt man, dass jemand etwas nur aus der Froschperspektive betrachtet, bedeutet das, dass er eine sehr eingeschränkte Sichtweise hat. Das Gegenteil von der Froschperspektive ist übrigens die Vogelperspektive. Logisch, oder?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads