Die Eisläuferin vom Baikalsee | Reporter - Vor Ort | DW | 25.12.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Die Eisläuferin vom Baikalsee

Seit achtzig Jahren kennt Ljubow Morechodowa keinen anderen Ort der Welt außer ihn, den sagenumwobenen Baikalsee. Das westliche Ufer des größten Süßwassersees der Welt ist die Heimat der lebensfrohen Seniorin.

Video ansehen 12:36

Und das Eislaufen ist ihre Leidenschaft. Die Stahlkufen zum Umschnallen haben Jahrzehnte überdauert und sind heute genauso flink wie damals. Baba Ljoba - wie sie von allen liebevoll genannt wird - kümmert sich um vier Hunde, fünf Kühe, zwei Kälber und vier Hühner. Ihre Großfamilie, die fast ihre ganze Zeit in Anspruch nimmt. Wenn sie nicht gerade ihre Runde auf dem Eis dreht. Der mächtige Baikalsee ist häufig volle sechs Monate im Jahr zugefroren. Und er ist das Geheimnis ihres langen Lebens, versichert die 80-Jährige - und ihre ganze Religion. An seine Lebenskraft glaubt sie mehr als an die Wundertaten von Jesus Christus, dessen Geburt die ganze Welt gerade feiert. Eine Reportage von Juri Rescheto.