DFB-Frauen verschenken Sieg gegen England | Sport-News | DW | 04.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frauenfußball

DFB-Frauen verschenken Sieg gegen England

Die deutschen Fußballerinnen verpassen beim SheBelieves Cup in den USA auch im zweiten Spiel das erste Erfolgserlebnis des Jahres. Dabei geht der Olympiasieger gegen den WM-Dritten England zweimal in Führung.

Nach der Auftaktniederlage im SheBelieves-Cup gegen Gastgeber USA, haben die DFB-Frauen gegen den zweiten Vorrundengegner England nur ein 2:2 (1:1) erreicht. In einer munteren Begegnung ging die Auswahl von Bundestrainerin Steffi Jones durch Hasret Kayikci (17.) und ein Eigentor von Millie Bright (51.) zweimal in Führung. Doch Ellen White (18./73.) glich per Doppelpack nach deutschen Abwehrpatzern aus. "Wir waren im Grunde die bessere Mannschaft, aber das bringt uns am Ende nichts, wenn wir unentschieden spielen", befand Angreiferin Alexandra Popp: "Wir müssen die einfachen Gegentore vermeiden."

Beim hochkarätig besetzten Turnier in den USA liegt Deutschland vor dem letzten Spiel gegen Frankreich am Mittwoch in Orlando mit nur einem Punkt auf Tabellenrang drei hinter England und den USA (beide 4). Der SheBelieves Cup dient den DFB-Frauen in diesem Jahr als intensive Vorbereitung auf die heiße Phase der WM-Qualifikation, die im April fortgesetzt wird. Auf dem Weg zur Endrunde 2019 sollte sich der zweimalige Welt- und achtmalige Europameister nach einer Heimniederlage gegen Island keine weiteren Ausrutscher erlauben. Besonders für Steffi Jones sind Erfolgserlebnisse wichtig. Die Bundestrainerin steht nach dem schwachen Abschneiden bei der EM im Vorjahr unter Beobachtung der Verantwortlichen beim Verband.

asz (sid)

Die Redaktion empfiehlt