Deutschland schlägt Schweden 2:1 | Sport | DW | 23.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gruppe F

Deutschland schlägt Schweden 2:1

Toni Kroos trifft in letzter Minute der Nachspielzeit: Deutschland ringt Schweden nieder. In Unterzahl, nach einer Nervenschlacht in Sotschi. Die DFB-Elf bleibt im Turnier. "Wir haben alles reingelegt", so Thomas Müller.

DEUTSCHLAND - SCHWEDEN 2:1 (0:1)

Das war knapp, aber nicht unverdient. In ihrem zweiten Spiel der Gruppe F besiegen die Deutschen die schwedische Elf mit 2:1. Und es hätte nicht dramatischer verlaufen können. Nach vier Minuten in der Nachspielzeit bekommt Toni Kroos noch einmal einen Freistoß von links - und erzielt den Siegtreffer. Zuvor sah alles so aus, als sollte es diesmal nicht sein. Einen ganzen Haufen Chancen konnte die offensive deutsche Elf nicht verwandeln. Und als Jerome Boateng in der 82. Minute vom Platz fliegt, fürchten schon viele, dass die DFB-Elf nicht über das Unentschieden herauskommt. Doch sie hat nicht aufgegeben.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier nochmal das Wichtigste im DW-Liveticker nachlesen!  

--------

ABPFIFF

90.+4: TOR und die Entscheidung für Deutschland durch Toni KROOS, der noch einen letzten Freistoß bekommt. Er legt vor, Reus stoppt, dann trifft Kroos ins lange Eck zum 2:1.   

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/)

Der Freistoß, der die Dinge ändert: Kroos trifft zum 2:1.

90.+2: Brandt trifft den Pfosten. 

90. Minute: Noch fünf Minuten Nachspielzeit. 

90. Minute: Freistoß von rechts. Nochmal Wechsel bei Schweden, Berg geht.  

88. Minute: Kroos flankt, Gomez köpft. Glanzparade durch Olsen. Es bleibt beim 1:1. 

87. Minute: Julian Brandt kommt für Jonas Hector.

83. Minute: Neuer klärt vor Guidetti. 

82. Minute: Foul am schweden Berg durch Jerome Boateng, der schon Gelb hat. Er entschuldigt sich nicht - und bekommt Gelb-rot. Deutschland jetzt in Unterzahl.  

81. Minute: Werner im Strafraum aus der Drehung, doch er zieht den Ball über das Tor. 

80. Minute: Die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit. 

78. Minute: Noch ein Wechsel bei den Schweden. Guidetti kommt für den Torschützen Toivonen. 

75. Minute: Neuer pariert schwedischen Volleyschuß.

74. Minute: Schweden wechselt. Claesson geht, Jimmy Durmaz kommt. 

72. Minute: Freistoß Kroos, dann Werner, dann Reus. Dann aber kein Treffer. Obwohl der Schwede Granqvist seinen eigenen Keeper anschießt.  

70. Minute: Nach etlichen guten Szenen der Deutschen zwei, drei Versuche der Gegenwehr  durch die Schweden. Und Boateng bekommt nach taktischem Foul am Mittelkreis die gelbe Karte. 

63. Minute: Jetzt Kroos an der Strafraumgrenze, legt den Ball auf den starken Fuß, aber trifft nicht. 

61. Minute: Das hätte das zweite deutsche Tor sein können. Kimmich spielt von rechts schnell in den Strafraum, Reus versucht mit der hacke - aber trifft den Ball nicht. 

59. Minute: Was treibt eigentlich Boateng vor dem schwedischen Strafraum? Und wie lange braucht er, um zurückzukommen? 

59. Minute: Schneller Konter der Deutschen über Gomez auf der rechten Seite. Doch der Stuttgarter kommt nicht durch. 

57. Minute: Hector vor dem Tor des schwedischen Keepers Olsen. Gefährlich, aber kein Treffer. 

54. Minute: Es ist ein wenig wie in der ersten Hälfte. Die deutsche Mannschaft gibt Gas und erarbeitet sich Chancen.

52. Minute: Gelbe Karte für den Schweden Albin Ekdal. 

51. Minute: Freistoß Kroos von rechts, Kopfball Müller - aber vorbei. Schade, gute Chance.

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/F. Lenoir)

Marco Reus nach dem 1:1

 

47. Minute: TOR für Deutschland. MARCO REUS mit dem Knie nach Hereingabe von links durch Werner, auch Gomez ist mit beteiligt. 

46. Minute: Mario GOMEZ kommt für Julian DRAXLER. Die Schweden spielen unverändert. 

WIEDERANPFIFF

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/F. Lenoir)

Was nun, Herr Bundestrainer? Rückstand nach der ersten Hälfte

Eine bittere erste Hälfte für die Deutschen. Nach beherztem und offensivem Beginn gerät die DFB-Elf in Rückstand. Sebastian Rudy bekommt einen schwedischen Fußballschuh ins Gesicht und muss vom Platz. Die Schweden sind minutenlang in Überzahl und haben danach die Kontrolle. Eine leichtsinnige Aktion durch Toni Kroos im Mittelfeld bringt die Gegner nach vorne. Toivonen lupft den Ball über Manuel Neuer. Der klärt unmittelbar vor der Halbzeit nochmal. Zu diesem Zeitpunkt ist die zunächst gute Zuordnung schon kaputt. Kann Joachim Löw die Dinge in der Halbzeitpause wieder sortieren? Und wer, bitte, schießt für den DFB einen Tor? 

HALBZEIT

45.+2.: Und noch einmal Riesenchance für Schweden. Berg köpft nach Freistoß auf das deutsche Tor. Neuer pariert. 

43. Minute: Die nächste große Chance für die Schweden. Ein Riesenglück für die Deutschen, dass hier kein zweiter schwedischer Treffer durch Berg nach dem Zuspiel von Forsberg fällt. Hector klärt am Ende die Situation. 

41. Minute: Reus von rechts in den Strafraum, doch keine zwingende Chance für einen lauernden deutschen Stürmer. 

32. Minute: Und da ist es passiert. TOR für Schweden durch Ola TOIVONEN. Nach Ballverlust durch Kroos im Mittelfeld bekommt der Schwede den Ball im Strafraum. Rüdiger ist etwas zu weit weg. Toivonen lupft die Kugel über Neuer. 0:1.

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/F. Lenoir)

Schütze zum 0:1: Ola Toivonen

 

30. Minute: Wechsel auf deutscher Seite. Ilkay Gündogan kommt für Sebastian Rudy, der sich über sein verletzungsbedingtes Ausscheiden ärgert. Einige Pfiffe für Gündogan.

29. Minute: Ecke Schweden, Timo Werner klärt im eigenen Strafraum mit dem Kopf. Rudy ist immer noch draußen, Tampon in der Nase, Oberkörper frei, kein neues Trikot. Es könnte sein, dass er nicht zurückkommt. 

27. Minute: Ilkay Gündogan macht sich warm. 

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/D. Martinez)

Bitter! Sebastian Rudy muss nach Zusammenprall vom Platz

25. Minute: Unglückliche Aktion: Sebastian Rudy bekommt einen schwedischen Fuß ins Gesicht und blutet heftig aus der Nase. Muss vom Platz, wird versorgt, braucht ein frisches Trikot. Und will schnell weitermachen. Doch noch sind die Schweden in Überzahl.  

24. Minute: Ecke, ausgeführt von Toni Kroos. Ein schwedischer Kopf ist am kurzen Pfosten zur Stelle. 

20. Minute: Noch kein Tor. Trotz ziemlicher Überlegenheit der Deutschen. Rüdiger köpft einen Ball zu Neuer zurück. 

13. Minute: Und dann aus heiterem Himmel die große Chance für den Schweden Berg, der nach einem Fehler von Rüdiger ordentlich bedrängt von Boateng auf Neuer zuläuft. Der deutsche Kapitän pariert, die Schweden verlangen einen Elfmeter. Doch der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/M. Dalder)

Eltfmeter-verdächtig? Das Einsteigen von Boateng gegen den schwedischen Stürmer Berg

 

12. Minute: Guter, sehr offensiver Beginn der DFB-Auswahl. Eigentlich hätten sie schon führen müssen ...

9. Minute: Riesenchance für die deutsche Elf. Reus setzt sich von von links durch, doch der Ball erreicht nicht den lauernden Werner.

6. Minute: Die Schweden zucken - erste Szene vor dem deutschen Strafraum. Doch Forsberg kommt nicht durch.  

2. Minute: Und gleich die erste gute Strafszene. Die deutsche Elf setzt sich am Strafraum fest. Und Draxler zieht aus wenigen Metern ab, Olson klärt auf der Linie

1. Minute:  Erste Aktion der Deutschen. Thomas Müller flankt von links durch den Strafraum ins Nichts. Die Schweden gewohnt hinten hinten und eher ungewohnt in blauen Trikots. 

ANPFIFF

19:50 Uhr: Ungewohnte Rolle für Sami Khedira. Er verteilt Wasser auf der Bank, während die Männer der Wahl darauf warten, in Sotschi aufzulaufen. Und da kommen sie: in schwarz-weiß, Kapitän Manuel Neuer in rotem Trikot. Die deutsche Hymne kommt zuerst, dann die schwedische. 

19:40 Uhr: Und die Schweden? Das ist die Aufstellung des Gegners unter Coach Janne Andersson:

1 Olsen/FC Kopenhagen - 2 Lustig/Celtic Glasgow, 3 Lindelöf/Manchester United, 4 Granquist/FK Krasnodar, 6 Augustinsson/Werder Bremen - 7 Larsson/Hull City, 8 Ekdal/Hamburger SV - 17 Claesson/FK Krasnodar, 10 Forsberg/RB Leipzig - 9 Berg/Al-Ain, 20 Toivonen/FC Toulouse.

Russland WM 2018 Deutschland gegen Schweden (Reuters/D. Martinez)

Ungewohnte Besetzung auf der deutschen Bank: Mesut Özil (zweiter von links) hat sonst unter Löw immer gespielt

19:40 Uhr: Eine Start-Elf, die es so noch nie gab unter Bundestrainer Joachim Löw. Zwei Weltmeister - Mesut Özil und Sami Khedira - bleiben auf der Bank, außerdem ist Mats Hummels verletzt: verrenkter Halswirbel. Die Mannschaft, die der Trainer aufgestellt hat, sieht so aus: 

1 Neuer/Bayern München - 18 Kimmich/Bayern München, 17 Boateng/Bayern München, 16 Rüdiger/FC Chelsea, 3 Hector/1. FC Köln - 19 Rudy/Bayern München, 8 Kroos/Real Madrid - 13 Müller/Bayern München, 11 Reus/Borussia Dortmund, 7 Draxler/Paris St. Germain - 9 Werner/RB Leipzig.

19:30 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

WWW-Links