Deutscher Menschenrechts-Filmpreis für Bootsdrama ″Styx″ | Filme | DW | 25.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filmpreis

Deutscher Menschenrechts-Filmpreis für Bootsdrama "Styx"

Das Drama um ein sinkendes Flüchtlingsboot erhält in diesem Jahr den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis. Wolfgang Fischers Film "Styx" gewann in der Kategorie Langfilm. Der Preis wird alle zwei Jahre vergeben.

Für die sechs Preiskategorien seien in diesem Jahr mehr als 380 Produktionen eingereicht worden, teilte die Jury in Nürnberg mit. "Styx" erzählt die Geschichte einer Ärztin, die in ihrem Urlaub auf einem Segelschiff Zeugin eines Flüchtlingsdramas wird. In der Kategorie Kurzfilm wird "Joe Boots" von Florian Baron ausgezeichnet. Eine Folge der Serie "Der Tatortreiniger" von Arne Feldhusen mit dem Schauspieler Bjarne Mädel ist Preisträger in der Kategorie Bildung. "Thinking like a Mountain" von Alexander Hick überzeugte die Jury in der Kategorie Hochschule. Die Preise sind mit jeweils 2.500 Euro dotiert.

Wolfgang Fischer Styx Photocall Berlinale 2018 (picture-alliance/Geisler-Fotopress)

"Styx"-Regisseur Wolfgang Fischer

Ein Großteil der eingereichten Beiträge habe das Thema Flucht und Fluchtursachen behandelt, hieß es. "In den Filmen wurde erneut sichtbar, dass Menschenrechte weiter unter Druck stehen, in Europa, weltweit, aber auch in Deutschland", sagte Klaus Ploth vom Veranstalterkreis. Den Filmpreisloben seit 1998 21 Menschenrechtsorganisationen aus, darunter Amnesty International, die deutsche UNESCO-Kommission, Mission Eine Welt und das katholische Missionswerk missio. Geehrt werden Filme, die sich mit der Idee der Menschenrechte, deren Umsetzung, Schutz oder Verletzung im In- und Ausland auseinandersetzen.

Zur Verleihung der Preise am 8. Dezember in Nürnberg wird als Schirmherr der frühere Bundespräsident Joachim Gauck erwartet.

sd/nf (dpa/epd/kna)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.