Dessy aus Indonesien | Lehrerporträts | DW | 04.07.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Dessy aus Indonesien

Ihren Wunsch, Deutschland kennenzulernen und Deutsch zu sprechen, hat sich Dessy erfüllt. Sie fand Gefallen an Kartoffelsalat, aber auch am Schwarzbrot. Nur den Schilderwald verstand sie nicht.

Audio anhören 03:28

Dessy aus Indonesien

Name: Dessy

Land: Indonesien

Geburtsjahr: 1977

Beruf: Deutschlehrerin an einer staatlichen Schule in Kupang

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Grammatik, die Veränderung von Wörtern, wenn man sie in den Plural setzt – und die Aussprache.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich finde, dass es eine sehr wertvolle Sprache ist. Außerdem wollte ich mir meinen Traum erfüllen und nach Deutschland reisen.

Das ist typisch deutsch für mich:
Die Straßenschilder, von denen ich etwa 70 Prozent nicht verstehe. Auch Schwarzbrot mit Getreidekörnern finde ich sehr typisch.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Die Umgebung der Städte Köln und Heidelberg und die Städte selbst. In Heidelberg habe ich den Studentenkarzer, ein früheres Gefängnis, gesehen. Es ist in unserem Schulbuch abgebildet.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Kartoffelsalat.

Mein deutsches Lieblingswort:
Die Floskeln „Echt!" oder „Schau'n wir mal!"

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Bücher von Wilhelm Busch wie Max und Moritz.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Das auszuwählen, was einem selbst am Besten gefällt.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Dass ich andere Deutschlehrerinnen und -lehrer in meiner Heimat als Tutorin betreuen werde.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads