Der nächste große Handelsstreit | Podcast Wirtschaft | DW | 28.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Der nächste große Handelsstreit

Der Konflikt zwischen Japan und Südkorea eskaliert +++ China plant Punktekonten für Firmen +++ Deutschland diskutiert über eine Vermögenssteuer

Audio anhören 16:48

Der Handelsstreit zwischen Südkorea und Japan hat sich heute noch einmal verschärft, Südkorea gilt in Japan nicht mehr als "bevorzugter Handelspartner". Das stellt insbesondere koreanische High-Tech-Konzerne wie Samsung vor Probleme, die für die Chipherstellung auf japanische Vorprodukte angewiesen sind.

Wir sprechen über die Ursachen des Konflikts und darüber, warum eine Lösung derzeit so schwierig scheint. Und auch darüber, was das alles mit den Großmächten USA und China zu tun hat.

Punktekonto auch für Firmen

In China arbeitet die Regierung daran, ein höchst umstrittenes Punktesystem für jeden einzelnen Bürger einzuführen. Punktabzug gibt es für Fehlverhalten - seien es Verbrechen, Verkehrsdelikte oder Pöbeln auf Social Media. Vorbildliches Verhalten wird dagegen mit neuen Punkten belohnt. Am Ende hat dann jeder eine Zahl, von der alles abhängt: die Kreditvergabe ebenso wie die Zuteilung von Studienplätzen. Kaum bekannt ist bisher, dass ein ähnliches System auch für Unternehmen geplant ist. Heute hat die Europäische Handelskammer in Peking eine Studie dazu vorgestellt. Demnach ist kaum eine Firma auf das Punktesystem vorbereitet.

Lernen von den Schweizern

Der deutsche Finanzminister Olaf Scholz hat vor kurzem seine Kandidatur zum Parteivorsitzenden der Sozialdemokraten bekanntgegeben. Nur wenige Tage später stieß er dann eine Debatte über die Wiedereinführung der Vermögenssteuer an. Die wird in Deutschland seit 1997 nicht mehr erhoben. Inzwischen hat die SPD die Eckpunkte für eine solche Steuer vorgelegt und sich dabei von den Schweizern inspirieren lassen. Wir werfen deshalb einen Blick über die Alpen, wie Vermögen seit dem 19 Jahrhundert besteuert werden, ohne dass es die Menschen dort besonders aufregt.

 

Hier abonnieren Sie uns bei iTunes

Hier abonnieren Sie uns bei Google Podcast

Hier geht's zu Spotify

 

Redakteur am Mikrofon: Andreas Becker
Technik: Jürgen Kuhn

WWW-Links