Der Ladenhüter | Wort der Woche | DW | 28.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der Ladenhüter

Wer ein Geschäft hütet, ist gern gesehen. Denn er passt auf. Einen Ladenhüter dagegen hat niemand gern im Laden stehen.

Audio anhören 01:25

Der Ladenhüter

Paul hat einen neuen Job. Sein Freund fragt ihn, als was er denn jetzt arbeitet. Pauls Antwort: „Ich bin ein Ladenhüter“. Pauls Freund fängt an, sehr laut zu lachen. Dabei hat Paul eigentlich Recht. Er steht als Wachmann vor einem Geschäft und passt darauf auf, dass zum Beispiel niemand etwas stiehlt. Allerdings bedeutet der Begriff „Ladenhüter“ etwas ganz anderes: Mit Ladenhüter wird nämlich ein Produkt in einem Geschäft beschrieben, das sich nur sehr schlecht verkauft. Es „hütet“ den Laden schon sehr lange, steht schon für lange Zeit im Regal, weil niemand es kaufen möchte. Bei einer Bewerbung als Wachmann für ein Geschäft in Deutschland ist daher Vorsicht geboten. Wer sich als „Ladenhüter“ bewirbt, muss mit einigen Lachern rechnen.  

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads