Der Heißsporn | Wort der Woche | DW | 18.05.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der Heißsporn

Wenn er wütend ist, kann er einfach nicht cool bleiben. Beim Heißsporn kochen die Gefühle über.

Audio anhören 01:35
Jetzt live
01:35 Min.

Der Heißsporn

Zwei Fußballspieler kämpfen um den Ball. Sie rennen gegeneinander. Einer fällt hin. War es ein Foul? Der Schiedsrichter entscheidet nach dem Videobeweis: Es war kein Foul. Dennoch regt sich der Spieler weiter auf, beschimpft den Schiedsrichter und denjenigen, der ihn zu Fall gebracht hat. Ein Heißsporn ist jemand, der sehr temperamentvoll ist, ein Hitzkopf, aber auch ein Draufgänger sein kann. Er diskutiert nicht sachlich. Er handelt meist, ohne viel nachzudenken. Der Begriff „Heißsporn“ stammt aus Shakespeares Schauspiel „König Heinrich IV.“. Dort erhielt der Adelige Henry Percy, der sich vom Freund des Königs zu seinem Feind entwickelte, den Beinamen „hotspur“, Heißsporn. Er war ungestüm und hitzig, was ihm am Ende schadet. In einer Schlacht wird er besiegt. Und was hilft einem Heißsporn? Wahrscheinlich nur eine kalte Dusche.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads