Der Fettnapf | Wort der Woche | DW | 03.04.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wort der Woche

Der Fettnapf

Und schon wieder reingetreten! An manchen Tagen lässt man kein Fettnäpfchen aus und sagt einfach immer nur das Falsche.

Audio anhören 01:27

Der Fettnapf

„Du solltest auch mal was Neues mit deinen Haaren machen“, sagte ich neulich zu meiner Freundin. „Aber ich war doch gestern beim Friseur“, antwortete sie beleidigt. Da war es, das Fettnäpfchen – und ich war hineingetreten. Die Redewendung „ins Fettnäpfchen treten“ gibt es schon seit dem 19. Jahrhundert. In Bauernhäusern stand in der Küche immer ein Topf mit Fett für die Stiefel. Wenn man da aus Versehen hineintrat, verteilte man das Fett im ganzen Haus. Keine schöne Sache für die Person, die das dann wieder saubermachen musste. Heute sagt man „ich bin ins Fettnäpfchen getreten“, wenn man jemanden unabsichtlich gekränkt hat. Meine Freundin hat übrigens drei Tage nicht mit mir geredet. Aber sie hat jetzt einen neuen Friseur.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads