Der Dichter Georg Büchner | Top-Thema – Podcast | DW | 22.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Der Dichter Georg Büchner

Er wurde nur 23 Jahre alt. Doch der Schriftsteller Georg Büchner schrieb in seinem kurzen Leben wichtige Theaterstücke und politische Texte. In seinem Werk fordert Büchner eine Revolution.‎

Georg Büchner wird 1813 in der Nähe von Darmstadt in Hessen geboren. Mit 19 Jahren beginnt er, Medizin zu studieren. Neben dem Studium der Naturwissenschaften schreibt er aber auch literarische und politische Texte.

Mit 21 Jahren wird Büchner durch eine politische Streitschrift bekannt: „Der hessische Landbote“. In diesem Flugblatt fordern er und andere Autoren die Bevölkerung zur Revolution auf. Darin findet sich der viel zitierte Satz: „Friede den Hütten! Krieg den Palästen!“. Sie sehen in der sozialen Ordnung ihrer Heimat die Ursache für Armut und Elend der Arbeiter. Nach der Veröffentlichung sollen sie verhaftet werden.

Büchner flieht nach Straßburg in Frankreich, nachdem er sein erstes Stück geschrieben hat: „Dantons Tod“ spielt in der Zeit der Französischen Revolution und Büchner verarbeitet darin auch seine politischen Erfahrungen. Nach der Komödie „Leonce und Lena“ schreibt er das Drama „Woyzek“. Auch in diesem dritten und vielleicht wichtigsten Werk geht es um soziales Elend und Ungerechtigkeit.

Die letzten zwei Jahre seines Lebens verbringt Georg Büchner in Zürich, wo er eine wissenschaftliche Arbeit über das Nervensystem von Fischen schreibt. Kurz darauf stirbt Büchner im Alter von nur 23 Jahren an Typhus. Seine Theaterstücke sind aber heute noch aktuell und werden weltweit gespielt.


Glossar

Revolution, -en (f.) – hier: die Tatsache, dass es politisch und gesellschaftlich große Veränderungen gibt

Naturwissenschaft, -en (f.) – Biologie, Chemie und Physik

Streitschrift, -en (f.) – die Veröffentlichung zu einem aktuellen politischen Thema

Flugblatt, -blätter (n.) – das Blatt Papier mit Texten, das in großer Zahl verteilt wird

jemanden zu etwas auf|fordern – von jemandem etwas verlangen

viel zitiert – oft genannt

Hütte, -n (f.) – das einfache kleine Haus, das oft nur einen Raum hat

Palast, Paläste (m.)das große Gebäude, in dem Fürsten und Könige leben und regieren

Elend (n., nur Singular) – die schlimme Situation; die Armut

Veröffentlichung, -en (f.) – hier: der Zeitpunkt, zu dem ein Text öffentlich bekannt wird

vor etwas fliehen – vor etwas weglaufen (Substantiv: die Flucht)

etwas verarbeiten – hier: etwas, das man erlebt hat, in eine literarische Form bringen

Drama, Dramen (n.) – hier: das Theaterstück mit ernster Handlung

es geht um – das Thema ist; es handelt von

Ungerechtigkeit, -en (f.) – die Tatsache, dass nicht alle die gleichen Rechte haben

Nervensystem, -e (f.) – die Summe aller Nerven im Körper

Typhus (m., nur Singular) – eine Infektionskrankheit mit Fieber und Bauchschmerzen

etwas wird gespielt – hier: etwas wird auf der Bühne gezeigt


Fragen zum Text

1. Was steht im Text? Georg Büchner hatte viele Fähigkeiten, zum Beispiel …
a) spielte er selbst auf den Bühnen bekannter Theater.
b) veröffentlichte er seinen ersten Roman im Alter von 21 Jahren.
c) studierte er Medizin und Naturwissenschaften und schrieb politische Texte.

2. „Friede den Hütten! Krieg den Palästen!“ bedeutet:
a) Hütten für die Armen! Paläste für die Reichen!
b) Gebt den Armen Frieden! Kämpft gegen die Macht der Reichen!
c) Frieden gehört zu dieser Welt! Krieg gehört zu dieser Welt!

3. Um was geht es in Georg Büchners Texten nicht?
a) die Rolle des menschlichen Nervensystems in der Medizin
b) die naturwissenschaftliche Untersuchung von Fischen
c) die sozial ungerechte Lage der Arbeiter zu seiner Zeit

4. Setze den Satz ins Perfekt: „Sie fordern die Menschen zur Revolution auf.“
a) Sie haben die Menschen zur Revolution aufgefordert.
b) Sie haben gefordert die Menschen auf zur Revolution.
c) Sie haben aufgefordert die Menschen zur Revolution.

5. Wie heißt der Satz im Perfekt Passiv? Büchner hat in „Woyzek“ seine politischen Erfahrungen verarbeitet.
a) Seine politischen Erfahrungen hat Büchner in „Woyzek verarbeitet.
b) In „Woyzek“ wurden von Büchner seine politischen Erfahrungen verarbeitet.
c) Büchners politische Erfahrungen sind in „Woyzek“ verarbeitet worden.

Arbeitsauftrag
Georg Büchner lebte in der Zeit kurz vor der Revolution von 1848 in Deutschland („Märzrevolution“). Recherchiert was damals geschehen ist. Wie passen Büchners Stücke zu der Zeit? Sprecht darüber in der Lerngruppe.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads