DEB-Team vorzeitig für WM-Viertelfinale qualifiziert | Aktuell Deutschland | DW | 18.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Eishockey-WM

DEB-Team vorzeitig für WM-Viertelfinale qualifiziert

Der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft ist bei der WM in der Slowakei nach dem Sieg der USA die Teilnahme am Viertelfinale nicht mehr zu nehmen. Ungeachtet dessen bekam das deutsche Team von Kanada eine Abreibung.

Eishockey WM: Deutschland - Slowakei (picture-alliance/dpa/M. Skolimowska)

Allen Grund zum Jubel: Vier Siege, vier Spiele für das deutsche Team

Nach dem 7:1 (4:0, 2:1, 1:0) der USA gegen Dänemark ist das Team um den deutschen NHL-Star Leon Draisaitl nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in der Vorrundengruppe A zu verdrängen, die zur Teilnahme an der K.o.-Runde berechtigen. Das Viertelfinale findet am kommenden Donnerstag in Bratislava oder Kosice statt.

Die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes hat damit auch zumindest den Weltranglistenplatz acht sicher und zählt zu den Teams, die sich direkt für die Olympischen Spiele 2022 in Peking qualifizieren.

Kanada deklassiert die Deutschen 

Die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm hat bei der WM ihre ersten vier Spiele gewonnen. Die Partie gegen den 26-maligen Weltmeister Kanada allerdings an diesem Samstag wurde ein Debakel. Zum ersten Mal bei diesem Turnier in der Slowakei war die deutsche Auswahl völlig chancenlos. 1 : 8 lautete das Endergebnis. "Wir haben Kanada eingeladen zum Toreschießen", bemängelte Kapitän Moritz Müller. "Ich hoffe, dass das der Wake-up-Call gewesen ist." Münchens Yasin Ehliz (39. Minute) schoss das einzige Tor für die Deutschen.

cgn/se (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt