Dax springt erstmals über 10.000 Punkte | Wirtschaft | DW | 05.06.2014
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Dax springt erstmals über 10.000 Punkte

Der deutsche Leitindex ist erstmals in seiner fast 26-jährigen Geschichte über die Marke von 10.000 Punkten gestiegen. Die lockere Geldpolitik der EZB regt die Fantasie der Anleger an.

Der entscheidende Schritt gelang zu Beginn der Pressekonferenz mit EZB-Chef Mario Draghi am Nachmittag. Die Europäisxche Zentralbank (EZB) hatte zuvor den Leitzins auf ein Rekordtief gesenkt und erstmals einen Strafzins für Bankeinlagen beschlossen. Zugleich hatte die Notenbank angekündigt, weitere Maßnahmen zur Belebung der Kreditvergabe an Unternehmen bekanntzugeben.

Die Hoffnung auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik im Euroraum angesichts der niedrigen Inflation hatte in den vergangenen Wochen ungeachtet der Ukraine-Krise für Hochstimmung an den Börsen gesorgt. Die Teuerung im gemeinsamen Währungsraum ist seit Monaten sehr niedrig. Einige Ökonomen warnen daher vor einer Deflation - also einem Preisverfall auf breiter Front, der die Konjunktur abwürgen könnte. Dagegen will die EZB mit ihren Maßnahmen vorgehen.

ul/wl (dpa, rtr)

Die Redaktion empfiehlt