Daria aus der Ukraine | Lernerporträts | DW | 01.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Daria aus der Ukraine

Daria will in Deutschland Politikwissenschaft studieren, um später mal Politikerin zu werden. Ihr Ziel: Menschen in Afrika im Kampf gegen die Armut helfen. Ihren ersten Tag in Deutschland wird sie nicht vergessen.

Audio anhören 03:32
Jetzt live
03:32 Min.

Daria aus der Ukraine

Name: Daria

Land: Ukraine

Geburtsjahr: 1996

Ich lerne Deutsch, weil …
ich gern in Deutschland Politikwissenschaft studieren möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
ein bisschen "italienisch". Denn zwei Italiener haben mir geholfen, wieder nach Hause zu kommen, da ich mich verlaufen hatte. Vorher haben wir noch zusammen Pizza gegessen.

Das ist für mich typisch deutsch:
Pünktlichkeit, Sauberkeit auf den Straßen und Aufmerksamkeit den anderen gegenüber.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Köln. Ich finde den Kölner Dom einfach toll.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Das Plusquamperfekt und die Modalverben.

Mein deutsches Lieblingswort:
Süßigkeiten. Es klingt gut – und außerdem esse ich sehr gerne Süßes.

An einem freien Tag in Deutschland würde ich …
Sehenswürdigkeiten besichtigen und Buchläden besuchen. Denn in der Ukraine gibt es kaum deutsche Bücher zu kaufen.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ich möchte Politikerin werden und dann Menschen in Afrika im Kampf gegen den Hunger helfen.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Warum lernen so wenige Deutsche Russisch? Warum wissen so wenige Deutsche über mein Heimatland Bescheid – zum Beispiel, wo es sich befindet?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads