DaimlerChrysler zieht sich von zwölf Börsen zurück | Wirtschaft | DW | 20.06.2006
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler zieht sich von zwölf Börsen zurück

Der Autobauer DaimlerChrysler zieht sich weltweit von zahlreichen Börsen zurück. Der Vorstand habe beschlossen, die Notiz an zwölf Handelsplätzen einzustellen, teilte der Konzern am Dienstag in Stuttgart mit. Künftig werde die Aktie nur noch an den Bösen in Frankfurt, New York und Stuttgart gehandelt. Hintergrund der Entscheidung seien die geringen Handelsvolumina und die Kosten, die durch die Fortführung der Börsennotierungen entstünden.

  • Datum 20.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/8eWp
  • Datum 20.06.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/8eWp