Comte-Ausstellung in Berlin: Einmal Glamour und zurück | Kunst | DW | 28.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fotografie

Comte-Ausstellung in Berlin: Einmal Glamour und zurück

Vor seiner Linse entblößten sich die schönsten Frauen der Welt, heute hadert er mit der Vermarktung seiner Arbeiten: Die Berliner Galerie CWC zeigt mit "The Nineties" 70 Arbeiten des Modefotografen Michel Comte.

Michel Comte hat ein Leben im Jetset geführt. Paris, New York, Los Angeles, beim Pendeln stets erster Klasse mit einem Glas Champagner in der Hand. Der Schweizer ließ sich erst zum Restaurator ausbilden und arbeitete in einer Züricher Galerie, ehe er die Fotografie entdeckte und der große Karl Lagerfeld schließlich einige Fotografien Michel Comtes. Promt hatte der seinen ersten Auftrag von einem Luxuslabel.

Er machte Models zu Ikonen

Fortan platzierte er Showgrößen wie Sophia Loren, den Jazz-Trompeter Miles Davis, "Rambo" Sylvester Stallone und Boxer Mike Tyson vor seiner Kamera, gab ihnen Anweisungen prägte mit seinen Aufnahmen die Bildästhetik der 1990er Jahre. Comte, heute 63, inszenierte Kampagnen für alle berühmten Marken, seine Fotostrecken für Hochglanzmagazine wie "Vanity Fair" und "Vogue" verhalfen Models wie Cindy Crawford, Carla Bruni und Naomi Campbell zu ihrem Ikonenstatus.

Aktfoto in schwarz-weiß von Carla Bruni. (picture-alliance/epa/Christie's Images Ltd.)

Comtes Aktfoto von Carla Bruni brachte 2008 bei einer Auktion rund 90.000 Euro

2005 verkaufte Comte die Rechte an seinen Bildern aus den Jahren 1979 bis ins damals noch zukünftige 2007 für einen ungenannten Millionenbetrag. Ob aus freien Stücken oder weil die Aufträge aus der Glamourwelt nicht mehr so sprudelten, ist offen. Schweizer Medien spekulierten über Geldsorgen infolge eines ausufernd luxuriösen Lebensstils. Comte verwies die Meldungen über finanzielle Engpässe dagegen ins Reich der Fabeln. Er habe schlicht keine Lust, sich selbst um die Vermarktung seiner Werke zu kümmern.

Rund 70 dieser Arbeiten sind vom 28. Juli bis zum 15. September in der Berliner Galerie CWC zu sehen. 

Die Ausstellung "The Nineties" umfasst Aufnahmen von Topmodels wie Cindy Crawford und Gisele Bündchen sowie Schauspielern wie Geena Davis und Künstlern wie Jeff Koons und Roy Lichtenstein. Der Eintritt ist kostenlos.

Einen kleinen Einblick in die Ausstellung gewährt unsere Bildergalerie.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links