Codrin aus Rumänien | Lernerporträts - Video | DW | 09.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträt Internationale Deutscholympiade 2018

Codrin aus Rumänien

Deutsch zu lernen gehört zu seinen Leidenschaften. Dafür strengt er sich auch gern an – selbst wenn er sich fragt, wofür erweiterte Attribute gut sind. Eines schönen Tages hofft er, den Sinn des Lebens zu finden.

Audio anhören 02:46
Jetzt live
02:46 Min.

Codrin aus Rumänien

Name: Codrin

Land: Rumänien

Geburtsjahr: 2001

Ich lerne Deutsch, weil…
es inzwischen zu einer meiner nicht so zahlreichen Leidenschaften gehört. Die Anstrengung lohnt sich!

Mein erster Tag in Deutschland war …
im Sommer 2018  als Teilnehmer der Internationalen Deutscholympiade.

Das ist für mich typisch deutsch:
Würste. Sie sind zwar nicht gesund, weil sie einen hohen Fettanteil haben. Aber sie schmecken fantastisch.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Dass man an einer Universität studieren kann, wenn man gute Noten und einen guten Schulabschluss hat.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Frankfurt am Main. Es ist Deutschlands Finanzzentrum, und ich interessiere mich sehr für das Thema Finanzen.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Wozu braucht man erweiterte Attribute?!!

Mein deutsches Lieblingswort:
Schmetterling“. Es ist eines der ersten Wörter, die ich gelernt habe. Es ist einfach ein typisch deutsches Wort.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„entscheiden“ und „entschieden“. 

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Leben und leben lassen“ – eine moderne Lebensphilosophie, oder?

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Den Sinn des Lebens zu entdecken oder zumindest einen Lebenszweck, der für mich passend ist.

Mein Tipp für andere Deutschlernende:
Lernt unbedingt die Deklinationen und Rektionen! Wenn ihr die beherrscht, fällt das Lernen leichter.

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Deutschland bietet so viele Möglichkeiten, von denen Rumänen manchmal nur träumen können. Weil das aber so ist: Was bleibt für euch übrig? Was schätzt ihr im Leben?


Dieses Interview entstand im Rahmen der Internationalen Deutscholympiade 2018. Sie wird gemeinsam vom GI mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads