Christine Aimée aus Kamerun | Lernerporträts - Video | DW | 26.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Porträts der Internationalen Deutscholympiade 2018

Christine Aimée aus Kamerun

Für die Deutschlehrerin ist jeder ein Held, der es schafft, gut Deutsch zu sprechen. Ihre Hauptaufgabe sieht sie darin, ihre Schüler bei der Stange zu halten, wenn sie die Motivation verlieren.

Audio anhören 03:20
Jetzt live
03:20 Min.

Christine Aimée aus Kamerun

Name: Christine Aimée

Land: Kamerun

Geburtsjahr: 1977

Beruf: Deutschlehrerin am Lycée Classique Mfou

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Dass man sich wie eine Heldin, ein Held fühlt, wenn man sie beherrscht. Denn es ist eine anspruchsvolle Sprache.

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich mich darüber freue, meine Liebe zu der Sprache mit anderen, auch meinen Schülerinnen und Schülern, zu teilen.

Das ist typisch deutsch für mich:
Deutsche lieben es zu arbeiten. Und sie sind sehr pragmatisch.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Erst muss ich genug Regionen und Städte kennenlernen, bevor ich mich entscheiden kann.

Mein deutsches Lieblingswort:
Danke!“

Mein deutsches Lieblingsbuch:
Ein richtiges Lieblingsbuch habe ich nicht. In meiner kleinen Bibliothek finden sich vor allem Lehrwerke und Zeitschriften, aber auch Kochbücher und Landeskundebücher.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Alles, was die Wissbegier der Lernenden stillen kann. Das müssen nicht nur Texte in Lehrwerken sein. Das können beispielsweise auch Texte auf Kosmetik- oder Lebensmittelverpackungen sein.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Das Sprechen und die Sprechfertigkeit. Sie verlieren die Motivation, wenn sie keine Erfolge (auch beim Lernen) sehen.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Wenn ich es geschafft habe, meine Schülerinnen und Schüler bei der Stange zu halten, so dass sie mit Spaß Deutsch lernen und einen erfolgreichen Abschluss schaffen.

Meine Erfahrungen mit den Deutschlernangeboten der Deutschen Welle:
Bisher noch keine. Hoffentlich ganz bald.

Dieses Interview entstand im Rahmen derInternationalen Deutscholympiade 2018. Sie wird vom Goethe-Institut gemeinsam mit dem Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband veranstaltet.

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads