Celia aus Spanien | Lernerporträts | DW | 19.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Celia aus Spanien

Celia mag die Herbstfarben in Deutschland, findet Mütze und Schal typisch deutsch und hat eine Vorliebe für Maultaschen und Käsespätzle. Nur etwas mag sie nicht: schon früh ins Bett gehen.

Audio anhören 02:10
Jetzt live
02:10 Min.

Celia aus Spanien

Name: Celia

Land: Spanien

Geburtsjahr: 1984

Ich lerne Deutsch, weil …
ich nach Abschluss meines Studiums in Deutschland leben und arbeiten möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
kalt, aber wunderbar. Es war Herbst und die Farben waren so schön.

Das ist für mich typisch deutsch:
Mütze und Schal im Winter, Grillen im Sommer – und auch Weißwürste und Brezeln.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In einer Stadt in Baden-Württemberg. Dort war ich im Rahmen des ERASMUS-Bildungsprogramms. Seitdem liebe ich diese Region und schwäbisches Essen, zum Beispiel Maultaschen oder Käsespätzle.

Das werde ich an der deutschen Sprache nie verstehen:
Noch habe ich ein paar Schwierigkeiten, aber mein Ziel ist, irgendwann alles zu verstehen.

Mein deutsches Lieblingswort:
Kopfkino, weil es sehr anschaulich ist.

Welche deutschen Wörter ich immer verwechsele:
„Wenn“ und „als“ – und manchmal auch den Kasus.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Schlafen kann man, wenn man tot ist.“ Ich denke, das ist ein nützlicher Tipp. Man sollte den Tag – auch wenn es schon dunkel ist – richtig ausnutzen.

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Eines Tages in Deutschland als Übersetzerin zu arbeiten.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Sucht euch einen Tandempartner und übt die Sprache so oft wie möglich.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads