Carolina aus Argentinien | Lernerporträts - Video | DW | 19.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lehrerporträts

Carolina aus Argentinien

Die Lehrerin mit deutschen Wurzeln mag an der Sprache besonders die Komposita. Schließlich kann man so ganz neue Wörter bilden. Typisch deutsch sind für sie Weihnachtslieder.

Audio anhören 02:24

Carolina aus Argentinien

Name: Carolina

Land: Argentinien

Geburtsjahr: 1994

Beruf: Deutschlehrerin an einer Grundschule in Buenos Aires

Das mag ich an der deutschen Sprache:
Die Komposita. Man kann immer wieder neue Wörter bilden, die es noch nicht im Duden gibt!

Ich unterrichte Deutsch, weil …
ich es einfach liebe. Aber grundsätzlich gilt für mich auch: Sprachenlernen öffnet Türen und neue Welten.

Das ist typisch deutsch für mich:
Weihnachtslieder. Sie erinnern mich an meine deutschen Großeltern.

Meine Lieblingsregion/-stadt in Deutschland:
Die Nationalparks wie etwa die Sächsische Schweiz, aber auch der Schwarzwald. Als Stadt gefällt mir Karlsruhe, weil dort meine zweite Familie lebt. Mit 16 Jahren haben sie mich als Austauschschülerin aufgenommen.

Mein deutsches Lieblingsessen:
Bratkartoffeln.

Meine deutschen Lieblingswörter:
Heimweh“, „Fernweh“ und „Ohrwurm“.

Mein Lektüretipp für den Deutschunterricht:
Deutsche Märchen.

Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache:
Die Artikel. Sie stimmen mit denen im Spanischen nicht überein.

Mein größtes Erfolgserlebnis als Lehrerin:
Die vielen positiven Erfahrungen, die ich mit meinen Schülerinnen und Schülern jedes Jahr aufs Neue mache.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads