BVB besiegt chancenlose Schalker | Sport | DW | 24.10.2020
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Ruhrpott-Derby

BVB besiegt chancenlose Schalker

Borussia Dortmund verschärft die Krise beim FC Schalke 04 weiter: Dank eines hochverdienten Heimerfolges im prestigeträchtigen Revierderby der Fußball-Bundesliga festigt der BVB Tabellenplatz drei.

Borussia Dortmund hat im einseitigen Revierderby Wiedergutmachung betrieben und bleibt zumindest in der Fußball-Bundesliga auf Kurs. Vier Tage nach dem frustrierenden 1:3 bei Lazio Rom in der Champions League rangen die Dortmunder den weiter erschütternd harmlosen Erzrivalen Schalke 04 am Samstag mit 3:0 (0:0) nieder.

Der frisch von einer Corona-Erkrankung genesene Innenverteidiger Manuel Akanji (56. Minute) erzielte vor nur 300 Zuschauern den Führungstreffer, er stocherte den Ball nach einer Ecke ins Tor. Erling Haaland (61.) und Mats Hummels (78.) legten nach. Der BVB hält somit Anschluss an die Spitze. Die Königsblauen sind nun 21 Liga-Spiele sieglos - eine schlimmere Serie hat in der Bundesligageschichte nur Tasmania Berlin 1965/66 (31) hingelegt.

Haben Sie das Spiel verpasst? Dann lesen Sie doch die wichtigsten Szenen bei uns hier im Liveticker nach!
--------------
DORTMUND - SCHALKE 3:0 (0:0)

--------------

ABPFIFF

90. Minute: Und das war es dann auch hier in Dortmund. Endstand 3:0 für den BVB. Das war der Schlusspfiff.

89. Minute: Es ist natürlich noch sehr früh in der Saison, aber nach mehr als Abstiegskampf für Königsblau sieht es schlicht und ergreifend nicht aus. Man könnte es mit Baum formulieren: für mehr fehlt die Phantasie.

86. Minute: Selbst jetzt setzt Dortmund die Gäste noch früh unter Druck, Schalke bekommt selbst mit einem 0:3-Rückstand keine Luft zum Atmen.

82. Minute: Schalke kommt mal über Bozdogan, aber Passlack klärt resolut - eine Zweikampflehrstunde heute auch für die Königsblauen.

80. Minute: Spielerwechsel: Bei Borussia Dortmund kommt Mateu Morey für Thomas Meunier.

79. Minute: Das ist einfach viel zu wenig, was Kutucu da macht. Da hat er eigentlich den Vorteil gegen Hummels, aber er prallt beim Pass in die Tiefe einfach an ihm ab und will noch einen Freistoß.

78. Minute: TOOOOOOR! … für Borussia Dortmund. Das ist das 3:0! Mats Hummels wars. Deckel drauf! Ecke von rechts vom überragenden Guerreiro - und Hummels hämmert den Ball per Kopf in den linken Winkel.

77. Minute: Spielerwechsel: Bei Borussia Dortmund kommen Thorgan Hazard für Jadon Sancho und Marco Reus kommt für Julian Brandt.

76. Minute: Die letzte Viertelstunde bricht an. Man hat in diesem Derby schon sehr viel gesehen - aber das hier noch was für Königsblau geht, zeichnet sich echt nicht mehr ab.

74. Minute: Schalke-Coach Baum gibt draußen immer noch permanent taktische Anweisungen. Die Marschrichtung wird aber wohl eher sein, hier nicht noch das dritte und vierte zu bekommen.

72. Minute: Spielerwechsel: Bei Borussia Dortmund kommen Felix Passlack für Giovanni Reyna und Axel Witsel für Mahmoud Dahoud.

71. Minute: Spielerwechsel: Bei Schalke 04 kommt Benito Raman für Rabbi Matondo.

68. Minute: Gute Möglichkeit auf das 3:0! Dahoud gewinnt den Ball tief in der Schalker Hälfte und legt ab auf Brandt. Der Nationalspieler setzt Haaland in Szene, der sich an zwei Gegenspielern vorbei in Schussposition kurvt und dann aufs lange Eck zielt. Rönnow lenkt den starken Schuss noch um den Pfosten.

67. Minute: Das Spiel hat sich nach den beiden Treffern beruhigt, nach wie vor kontrolliert der BVB aber die Partie und lässt Schalke erst gar nicht in Ballbesitz kommen.

64. Minute: Binnen weniger Minuten scheint der BVB dieses Derby zu seinen Gunsten entschieden zu haben. Oder finden die bislang harmlosen Schalker noch einen Weg zurück in die Partie?

62. Minute: Vorher hätte Haaland auch schon den Elfer gegen die Grätsche von Nastasic haben können - aber er nimmt lieber das Tor. Brillante Einstellung!

61 Minute: TOOOOOOR! … für Borussia Dortmund. Das ist das 2:0! Erling Haaland wars. Grandioser Konter! Haaland spielt Doppelpass mit Sancho und lupft den Ball dann in Weltklasse-Manier über Rönnow hinweg ins Tor.

57. Minute: Spielerwechsel: Bei Schalke 04 kommen Can Bozdogan für Nabil Bentaleb und Ahmed Kutucu für Goncalo Paciencia.

56. Minute: Jetzt wird es schwer für Schalke! Sie müssen aus ihrer 0:0-Taktik jetzt eine Aufholjagd machen - sicher gleich auch mit neuem Input von der Bank aus.

Deutschland Bundesliga - Borussia Dortmund v Schalke 04 | Tor (1:0)

Manuel Akanji freut sich über sein Tor zur 1:0-Führung für den BVB

55. Minute: TOOOOOOR! … für Borussia Dortmund. Das ist das 1:0! Manuel Akanji wars. Der BVB hat eine Ecke kurz und dann blitzschnell gespielt, Guerreiro erst nach Brandts Pass mit dem Klasse-Abschluss, Rönnow klatscht nach vorne ab - und Akanji spitzelt den Ball unter ihm durch ins lange Eck.

53. Minute: Paciencia will mit der Hacke auf Matondo durchstecken, aber Akanji hat das stark vorausgeahnt.

52. Minute: Dahoud mit einem guten Dribbling, aber seine Flanke findet keinen Abnehmer.

50. Minute: Schalke sucht im Aufbau stets nach spielerischen Lösungen, doch zumeist kommen nicht mehr als zwei Zuspiele hintereinander beim Mitspieler an.

49. Minute: Dortmund kommt über Brandt und Reyna, aber Thiaw klärt im zweiten Anlauf.

47. Minute: Zum Wiederanpfiff gibt es keine Spielerwechsel. Alles wie gehabt.

46. Minute: Und weiter geht es, die zweiten 45 Minuten haben begonnen.

WIEDERANPFIFF
---------------------------------

Torlos zur Pause! Dieses Halbzeitergebnis dürfte für die Schalker wohl einem Etappenerfolg gleichkommen. Die Gäste präsentieren sich in der Abwehr bislang sehr gut sortiert und lassen wenig zu, kommen durch ihre enorm defensive Spielanlage aber auch kaum zu Offensivaktionen. Der BVB muss sich den Vorwurf gefallen lassen, kaum Lösungen gegen den tief stehenden und dicht gestaffelten Gegner zu finden. Zwar ist der BVB klar dominant und hatte einige Druckphasen, aber bis auf einen Versuch von Meunier sowie einen Distanzschuss von Dahoud wurde es kaum gefährlich vor Rönnow.
--------------------------------

HALBZEIT

45. Minute: Pünktlicher Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Zwayer.

44. Minute: Brandt macht das Spiel mit einer schnellen Drehung im Mittelfeld mal schnell und legt ab auf Sancho, der sofort steil auf Haaland spielt. Der Norweger kann den Ball aber nicht kontrollieren. Recht unglücklicher Auftritt des Angreifers bis jetzt.

43. Minute: Reyna versucht es auch mit einem Dribbling, aber am Ende prallt ihm die Kugel vom eigenen Knie ins Toraus.

42. Minute: Sancho kommt links mit Tempo an Ludewig vorbei und geht dann auf dem Weg in den Strafraum mit einem Schmerzensschrei zu Boden. Paciencia hatte den Engländer kurz vor der Sechzehnerlinie am Fuß getroffen, das hätte eigentlich einen Freistoß für den BVB nach sich ziehen müssen. Zwayer lässt aber weiterlaufen - auf den ersten Blick war das auch nicht gerade leicht zu erkennen.

41. Minute: Dahoud versucht es vorne mit der Hacke, aber das ist leichte Beute für den aufmerksamen Nastasic.

39. Minute: Nach einem Foul des bereits verwarnten Mascarell an Reyna kommt es zu einer kleinen Rudelbildung. Zwayer bekommt die Situation aber relativ schnell aufgelöst, Schalkes Kapitän musste da auch nicht wirklich einen Platzverweis fürchten.

37. Minute: Gute Flanke von Meunier mit dem Außenrist - dann setzt sich tatsächlich Reyna im Kopfball gegen Thiaw durch - aber knapp links neben den Pfosten.

35. Minute: Ecke für die Gäste, doch Hummels steht nach Oczipkas Hereingabe in der Luft und klärt mustergültig per Kopf.

34. Minute: Eine gute halbe Stunde ist rum, die Mentalität stimmt bei beiden voll. Schalke verteidigt nur, aber extrem leidenschaftlich. Dortmund rennt an, aber zu oft zu planlos.

31. Minute: Was für ein Kracher! Super-Schuss von Dahoud aus 32 Metern, Vollspann - und auf die Latte! Dahoud läuft viel. Er spielt wie so oft auch recht fehlerhaft, aber er versucht immer wieder, etwas zu bewegen - und dieser Abschluss war super.

29. Minute: Das sieht man selten! Haaland ist vorne rechts frei durch, zieht flach ab - aber der Ball geht paralell zum Tor ins gegenüberliegende Seitenaus.

26. Minute: Dicke Chance für Schalke! Nastasic kommt nach der Ecke zum Kopfball, aber Matondo steht vor Bürki im Abseits - alles dann doch wieder halb so wild.

25. Minute: Paciencia mal mit einem Abschluss! Aber Akanji blockt zur Ecke, das wäre sonst gefährlich geworden.

23. Minute: Es wird ein wenig hitzig. Nach dem harten Foul von Thiaw eben geht nun auch Delaney ungestüm gegen Harit zu Werke. Wieder verzichtet Schiedsrichter Zwayer auf die Gelbe Karte. Er korrigiert quasi die eine Fehlentscheidung mit der anderen.

21. Minute: Hartes Einsteigen von Thiaw gegen Reyna an der Seitenlinie. Schalkes Youngster kommt noch um eine Verwarnung herum.

20. Minute: Schalke steht mächtig unter Druck und hat im Moment sämtliche Bemühungen nach vorne eingestellt - das kann eigentlich nicht lange gut gehen.

18. Minute: Der nächste Abschluss kommt von Guerreiro, der Linksverteidiger schickt den Ball aus der Distanz aber deutlich über den Querbalken.

16. Minute: Schön gespielt von Haaland! Im Strafraum legt er nochmal ab auf Meunier, der mit dem Außenrist abzieht - aber Rönnow ist im bedrohten linken Eck.

15. Minute: Solo von Brandt bis tief in den Schalker Strafraum, aber das ist zu eigensinnig, da muss er auch irgendwann mal den Mitspieler suchen.

13. Minute: Gelbe Karte: Gegen Omar Mascarell von Schalke 04. Hartes Einsteigen des Schalker Kapitäns, der im Mittelfeld gegen Dahoud viel zu spät kommt und den Dortmunder mit gestrecktem Bein trifft. Zwayer greift früh zur ersten Verwarnung der Partie.

10. Minute: Der BVB erhöht den Druck. Zunächst wird Dahouds Schuss geblockt, dann verpasst Brandt den Moment zum Abschluss. Sancho zieht von links mit dem rechten Vollspann ab - aber doch deutlich über das Schalker Tor.

8. Minute: Hummels mit dem langen Ball auf Reyna, der rutscht im Strafraum im Laufduell mit Thiaw weg. Der BVB will Elfmeter, Schiedsrichter Zwayer gibt völlig zurecht: nichts.

5. Minute: Haaland kommt am Mittelkreis an die Kugel, will sie per Kopf auf Reyna verländern - aber das war viel zu steil, Thiaw kann klären.

2. Minute: Haaland und Brandt lassen sich nach hinten fallen, um anspielbar zu sein. Schalke steht sehr massiv mit Fünferkette, da müssen die Dortmunder erstmal Lücken finden.

1. Minute: Das Spiel läuft. Wir hoffen - wie immer - auf mindestens 90 spannende und faire Minuten.

ANPFIFF

18.30 Uhr: Nun geht es gleich los! Die Mannschaften sind auf dem Platz, die Platzwahl steht an.

18.27 Uhr: Das 157. Revierderby wird geleitet von Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin Unterstützt wird der 39 Jahre alte FIFA-Referee dabei an den Seitenlinien von Thorsten Schiffner aus Konstanz und Marco Achmüller aus Bad Füssing. Vierter Offizieller im Dortmunder Stadion ist Christian Dingert aus Lebecksmühle. Als Video-Assistent beim Topspiel des fünften Spieltages fungiert Tobias Welz aus Wiesbaden.

18.26 Uhr: Die Aufstellung der Gäste aus Schalke: Frederik Rönnow, Malick Thiaw, Salif Sané, Matija Nastasic, Kilian Ludewig, Omar Mascarell, Bastian Oczipka, Amine Harit, Nabil Bentaleb, Goncalo Paciencia, Rabbi Matondo

18.24 Uhr: Die Aufstellung der Gastgeber aus Dortmund: Roman Bürki, Thomas Meunier, Mats Hummels, Manuel Akanji, Raphael Guerreiro, Mahmoud Dahoud, Thomas Delaney, Jadon Sancho, Julian Brandt, Giovanni Reyna, Erling Haaland

18.23 Uhr: Roman Bürki kehrt in das Dortmunder Tor zurück. Nach zuletzt zwei Partien auf der Ersatzbank steht der 29 Jahre alte Schlussmann beim Revierderby in der Startelf. Zuletzt hatte Marwin Hitz den Vorzug erhalten. Kapitän Marco Reus muss nach seinem schwachen Auftritt in der Champions League bei Lazio Rom (1:3) mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Bei den Schalkern ist Malick Thiaw erstmals von Beginn an dabei.

18.21 Uhr: Es ist angerichtet, in 9 Minuten geht es los. Der BVB muss übrigens kurzfristig auf Nationalspieler Emre Can verzichten, der am Freitag positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Schalke muss weiterhin ohne den gesperrten Ozan Kabak sowie die verletzten Mark Uth, Suat Serdar und Ralf Fährmann auskommen.

18.18 Uhr: Wegen der zuletzt massiv gestiegenen Corona-Infektionszahlen sind in Dortmund nur 300 Zuschauer und keine Gästefans erlaubt.

18.15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker. Machen wir uns nichts vor: Dortmund steht heute ebenso unter Druck wie der seit 20 Spielen sieglose Revierrivale Schalke. Nach der Pleite in der Königsklasse bei Lazio Rom könnte ein weiterer Rückschlag für Krisenstimmung bei den Dortmundern sorgen. Und wie es ausgeht, das erfahren Sie hier.

Die Redaktion empfiehlt