Borussia Dortmund feiert doch noch den Gruppensieg | Sport | DW | 11.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Champions League

Borussia Dortmund feiert doch noch den Gruppensieg

Weil Atletico Madrid im Parallelspiel schwächelt und der BVB in Monaco siegt, darf Borussia Dortmund den Gruppensieg feiern. Damit wird ein schweres Achtelfinal-Los wohl umschifft. Anders ist das beim FC Schalke.

Auf der Zielgeraden sprintet der BVB noch an Konkurrent Atletico Madrid vorbei zum Gruppensieg: Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro den begehrten Gruppensieg in der Champions League gefeiert. Der Bundesliga-Tabellenführer kam bei AS Monaco mit einer B-Elf zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg. Da zudem der FC Brügge gegen Atletico Madrid mit einem torlosen Unentschieden Schützenhilfe leistete, dürfen die Westfalen bei der Achtelfinal-Auslosung am Montag auf eine leichtere Aufgabe hoffen. Der BVB geht europäischen Schwergewichten wie Titelverteidiger Real Madrid oder dem FC Barcelona aus dem Weg.

Raphael Guerreiro schoss mit seinen Toren in der 15. und 88. Minute den achtmaligen deutschen Meister zum Sieg beim abstiegsbedrohten französischen Vizemeister. Dabei mussten die Gäste im Fürstentum auf zahlreiche Stars wie Kapitän Marco Reus (Oberschenkelprobleme), Axel Witsel (Schonung) und Jadon Sancho (Sonderurlaub nach Trauerfall) verzichten. Dafür feierte Ex-Kapitän Marcel Schmelzer nach längerer Verletzungspause ein gelungenes Comeback. Trainer Lucien Favre wechselte ordentlich durch: In Abdou Diallo und Achraf Hakimi standen lediglich noch zwei Spieler in der Startelf, die auch der Anfangsformation im Revierderby beim Erzrivalen Schalke 04 (2:1) angehört hatten.

Der BVB übernahm vor nur 8731 Zuschauern gegen schwache Gastgeber, die in der Ligue 1 auf dem vorletzten Platz stehen, von Beginn an das Kommando. Ersatz-Kapitän Mario Götze vergab in der dritten Minute die erste Chance zur Führung. Die Gäste blieben gegen einen tief stehenden Gegner spielbestimmend. Nach einer gelungenen Kombination über Christian Pulisic und Maximilian Philipp schob Guerreiro den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Nach der Führung schlichen sich aber einige Ungenauigkeiten ins Spiel der Westfalen ein. Der Ball lief nicht mehr so flüssig durch die eigenen Reihen, die Fehlpässe häuften sich. Dortmund verwaltete den knappen Vorsprung und erhöhte kurz vor dem Ende auf 2:0.

Last-minute-Sieg für Schalke

Fußball Champions League FC Schalke 04 vs Lokomotive Moskau | Jubel (Reuters/T. Schmuelgen)

Späte Genugtuung: Erst in der Nachspielzeit macht S04 den Sieg klar

Der FC Schalke 04 hat die Gruppenphase mit Sieg abgeschlossen - auch wenn es lange nicht danach aussah. Gegen den russischen Meister Lokomotive Moskau siegte der Fußball-Bundesligist mit 1:0 (0:0). Alessandro Schöpf erzielte das einzige Tor in der ersten Minute der Nachspielzeit. Die Schalker standen schon vor der Partie als Gruppenzweiter fest und bekommen am Montag ihren Gegner für das Achtelfinale der Königsklasse zugelost. Dabei könnte es unter anderem zu einem Duell mit Real Madrid oder dem FC Barcelona kommen. Vor der Partie war der ehemalige Schalker Benedikt Höwedes, der nun für Moskau spielt, mit Beifall in seiner alten Heimat begrüßt worden.

jw/jk (mit sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt