Bio-Landwirtschaft: Was macht Österreich besser? | Podcast Wirtschaft | DW | 16.02.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Bio-Landwirtschaft: Was macht Österreich besser?

In Österreich wird viel mehr Anbaufläche für Bio-Landwirtschaft genutzt als in Deutschland. Woran liegt das?

Audio anhören 15:31

Bio-Produkte werden von Jahr zu Jahr beliebter - das zeigt selbst ein flüchtiger Blick in die Regale eines herkömmlichen Supermarkts. Das Prinzip, auf künstlichen Dünger und chemischen Pflanzenschutz weitgehend zu verzichten und stattdessen umweltverträglich und artgerecht zu produzieren, scheint bei Verbrauchern gut anzukommen - trotz höherer Preise.
Unter den Ländern der Europäischen Union ist Österreich in der Biolandwirtschaft führend. Hier werden rund 20 Prozent der gesamten Anbaufläche ökologisch genutzt, in Deutschland sind es nur sechs Prozent. Was machen die Österreicher anders, ja besser als die Deutschen?

Technik: Jürgen Kuhn
Redakteur am Mikrofon: Andreas Becker
 

WWW-Links