Bert Grabsch hört auf | Sport-News | DW | 28.10.2013
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Bert Grabsch hört auf

Radprofi Bert Grabsch beendet seine Karriere, weil er keinen neuen Arbeitgeber für die nächste Saison findet. Seinen größten Erfolg feierte Grabsch 2008.

Seine große Stunde schlug bei der Straßen-Rad-WM 2008 in Varese in Italien. Mit großem Vorsprung gewann Bert Grabsch das Zeitfahren und wurde Weltmeister im Kampf gegen die Uhr. In seiner Paradedisziplin holte er auch drei deutsche Meistertitel (2007, 2009, 2011). Bei der Spanien-Rundfahrt 2007 feierte Grabsch mit dem Sieg in einem Einzelzeitfahren seinen einzigen Etappenerfolg bei einer der drei großen Rundfahrten.

Kein neues Team gefunden

Das Team Omega Pharma-Quick Step, bei dem auch der aktuelle Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin angestellt ist, wollte den Vertrag mit Bert Grabsch nicht verlängern. Auch bei anderen großen Teams holte sich der 38-Jährige eine Abfuhr. "Als klar war, dass es mit einem World-Tour-Team nichts werden würde, war ich schon frustriert und enttäuscht", sagte Grabsch. Der Entschluss, seine Profikarriere nach 15 Jahren zu beenden, sei ihm schwer gefallen. "Ein Jahr hätte ich noch drangehängt. Ich bin mir sicher, dass ich sportlich hätte noch mithalten können."

sn/asz (sid, dpa)