Bemühungen um Fair Trade mit Afrika | Podcast Wirtschaft | DW | 29.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Bemühungen um Fair Trade mit Afrika

Von Wladiwostok nach St. Petersburg - erstes großes Containerschiff fährt über die Nordatlantikroute +++ Internationale Funkausstellung - Trendstudie zur Consumer Technology +++ Unnötiger Aufreißer - der Reißverschluss wird 125 Jahre alt

Audio anhören 15:09

Afrika

Märkte für deutsche Unternehmen erschließen und zugleich Perspektiven für die Menschen vor Ort schaffen: Begleitet von einer Wirtschaftsdelegation reist Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit diesem Ziel nach Afrika, genauer gesagt nach Ghana und Nigeria sowie zuerst in den Senegal. Unser Reporter nimmt die Reise der Bundeskanzlerin zum Anlass, auf die Handelsbeziehungen zwischen der EU und Afrika zu blicken.

Nordatlantikroute

Der Klimawandel lässt das Eis in der Arktis schmelzen. Für die Umwelt ist das eine Katastrophe, für die russische Wirtschaft aber entstehen neue potentielle Einnahmequellen. In der vergangenen Woche ist das erste große Containerschiff der dänischen Unternehmensgruppe Maersk vom russischen Wladiwostok aus gestartet, zu einer Fahrt durch die Nordostpassage bis nach St. Petersburg.

Studie

Das Smartphone hat den Fernseher als Innovationsmotor klar abgelöst - ein Trend, der in der Unterhaltungs-Elektronikbranche deutliche Spuren hinterlässt. Auch die Elektonikmesse IFA, die am Freitag in Berlin ihre Tore für Besucher öffnet, wird dies bestätigen. Der IT-Branchenverband Bitkom und die Unternehmensberatung Deloitte haben den Markt in einer Studie untersucht.

Reißverschluss

Heute nutzen wir Reißverschlüsse, ohne darüber nachzudenken. Kein Wunder, denn es gibt ihn schon eine kleine, gefühlte Ewigkeit: Vor 125 Jahren war der Reißverschluss eine der Sensationen der Weltausstellung in Chicago - Erfunden hatte ihn ein Ingenieur aus den USA.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich

WWW-Links