Beethovenfest 2016: DW erneut Medienpartner | Veranstaltungen | DW | 03.03.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Beethovenfest 2016: DW erneut Medienpartner

Das Bundesjugendorchester wird beim Beethovenfest 2016 das Werk des Mexikaners Enrico Chapela uraufführen. Die Deutsche Welle ist wieder Medienpartner des Bonner Festivals vom 9. September bis 9. Oktober.

Der deutsche Auslandssender wird herausragende Konzerte und Projekte begleiten – über TV, Internet, Radio und Soziale Medien. „Als Mitgesellschafter unterstützen wir das internationale Ereignis und tragen zu seiner weltweiten Verbreitung bei“, so der DW-Intendant Peter Limbourg. Das Beethovenfest (Motto: „Revolutionen“) präsentiert namhafte Musiker und Orchester aus dem In- und Ausland.

Die DW plant eine ausführliche Berichterstattung mit Reportagen, Berichten und Künstlerporträts in zahlreichen der 30 Sendesprachen. Darüber hinaus sind Sonderseiten im Internet, Audiomitschnitte und Podcasts vorgesehen. Auch das wöchentliche Klassik-Magazin „Sarah’s Music“ widmet sich dem Beethovenfest.

Uraufführung am Rhein

Der mexikanische Komponist Enrico Chapela wird sein eigens für das Bonner Festival geschaffenes Werk für Orchester, Chor und Solistinnen präsentieren – orientiert an der Musik Beethovens und den Klangwelten seiner Heimat. Aufgeführt wird es vom Bundesjugendorchester (BJO), gemeinsam mit dem LandesJugendChor NRW – voraussichtlich am 15. September in der Beethovenhalle. .

Seit 2001 vergibt die DW jährlich einen Kompositionsauftrag. Das daraus hervorgehende Werk wird jeweils im Rahmen des Beethovenfests uraufgeführt. Es setzt sich kreativ mit den Einflüssen der heimischen Musikkultur und der abendländisch geprägten Musiksprache auseinander.

Die Tschechische Philharmonie wird das Beethovenfest Bonn am 9. September eröffnen. Den Abschluss bildet ein Gastspiel des London Symphony Orchestra am 9. Oktober.

Die Redaktion empfiehlt

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com