Auszeit für die K-Pop-Band BTS | Kultur | DW | 12.08.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Auszeit für die K-Pop-Band BTS

Der erfolgreichste Musikexport aus Südkorea kündigt eine längere Auszeit an - zum ersten Mal seit ihrem Karrierebeginn 2013.

Die wohl bekannteste K-Pop-Band BTS wird sich eine "längere Pause" nehmen. Das hat ihr Management Big Hit Entertainment heute auf Twitter verkündet. Nach sechs Jahren im Rampenlicht möchte die südkoreanische Boyband das erste Mal seit ihrem Karrierebeginn "die Möglichkeit haben, ihren Alltag als normale Mittzwanziger zu genießen".

Die K-Pop Sensation

BTS - kurz für Bangtan Sonyeondan (übersetzt: "Kugelsichere Pfadfinder") - war die erste K-Pop-Gruppe, die den Sprung auf den ersten Platz der Charts in den USA und Großbritannien geschafft hat. Auch nach Deutschland schwappte der Hype über: Die beiden Konzerte in der Berliner Mercedes-Benz-Arena im vergangenen Jahr waren rasend schnell ausverkauft. Auf YouTube wurde ihr Song "Boy With Luv" mit der US-Sängerin Halsey als erstes Video in weniger als zwei Tagen 100 Millionen Mal aufgerufen.

Band BTS Bangtan Boys (Getty Images/K. Winter)

BTS in Aktion

Die sieben Bandmitglieder schreiben ihre Songs teilweise selbst, was untypisch für die K-Pop-Szene ist, und singen neben Koreanisch auch auf Englisch und Japanisch. Die Bandmitglieder widmen sich in ihren Texten Themen wie Liebe, Angst oder Mobbing.

Verdiente Auszeit

Die Fans haben die Ankündigung der Auszeit sehr positiv aufgenommen und wünschen der Band auf Twitter alles Gute während ihrer Pause.

Viele K-Pop-Manager stehen immer wieder in der Kritik, dass sie zu viel von den Künstlern verlangen. Die Szene ist bekannt für ihr extrem hohes Arbeitspensum.

Die sieben Mitglieder der K-Pop-Band BTS posieren vor einer Fotowand (picture-alliance/dpa/K. Hee-Chul)

Die sieben Mitglieder von BTS gönnen sich eine Auszeit

Die Band hat noch nicht bekannt gegeben, wie lange ihre Pause sein wird. Laut ihrem Management wird die Gruppe "erfrischt und aufgeladen zurückkehren". Das nächste Konzert auf ihrer Tour ist für Anfang Oktober in Saudi-Arabien angesetzt.

ae/pj/bb (afp, AP, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema