Auslands-Ticker: APEC-Gipfel ohne Abschlusserklärung | Aktuelles | DW | 18.11.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Nachrichten aus aller Welt

Auslands-Ticker: APEC-Gipfel ohne Abschlusserklärung

Internationale Nachrichten - gesammelt im DW-Ticker: Von der Uneinigkeit beim Asien-Pazifik-Gipfel, dem Brexit-Gerangel, dem Papst, einem tödlichen Wirbelsturm und einem tierisch runden Geburtstag.

APEC-Gipfel: USA wollen Chinas Einfluss im Pazifik eindämmen

Gemeinsam mit Verbündeten wollen die USA dem bitterarmen Gastgeber des Asien-Pazifik-Gipfels, Papua-Neuguinea, beim Ausbau eines Stromnetzes helfen. Dabei geht es auch darum, dem wachsenden Einfluss Chinas in der Region entgegenzuwirken. Das Treffen in der Hauptstadt Port Moresby ging erstmals ohne Abschlusserklärung zu Ende.

 

Netanjahu gegen Neuwahlen 

Israel Lieberman und Netanjahu (picture-alliance/AP Photo/D. Balilty)

Er löste die jüngste Regierungskrise in Israel aus: Verteidigungsminister Lieberman (r.)

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu kämpft um sein Amt und um seine Regierung. Ein Krisentreffen mit Finanzminister Mosche Kachlon von der Mitte-Rechts-Partei Kulanuum brachte keinen Fortschritt. 

 

Der Kampf von Theresa May 

Die vielfach kritisierte britische Regierungschefin May versucht, die Reihen ihrer Konservativen Partei halbwegs geschlossen zu halten. Die kommenden sieben Tage seien entscheidend, sagt sie. 

 

Papst Franziskus speist mit den Armen 

Am "Welttag der Armen" hat das Kirchenoberhaupt die Christen zu einem noch stärkeren Einsatz für Schwache, Unterdrückte und Benachteiligte aufgerufen. Scharf kritisierte Franziskus Ungerechtigkeit als "perverse Wurzel der Armut". 

 

Zahlreiche Tote nach Wirbelsturm in Indien

Eingestürzte Häuser, entwurzelte Bäume, zerstörte Strommasten: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 120 Stundenkilometern hat der Zyklon "Gaja" in dem indischen Bundesstaat Tamil Nadu verheerende Schäden angerichtet. Mindestens 33 Menschen kamen ums Leben, knapp 180.000 sind auf der Flucht.

 

Trump besucht Kalifornien

US-Präsident Donald Trump hat sich in dem US-Bundesstaat an der Westküste über die Waldbrandkatastrophe mit bislang 76 Toten und mehr als 1200 Vermissten informiert. Sein Fazit: "Es ist sehr traurig, das anzusehen." Immerhin versprach er schnelle Hilfe für die Überlebenden.

 

Randale nach friedlichem Gedenken

Griechenland Mindestens 12.000 Menschen gedenken in Athen der Studentenrevolte von 1973 (picture-alliance/dpa/G. Zachos)

Mehr als 12.000 Griechen gedenken in Athen der Studentenrevolte von 1973

Nach einer friedlichen Gedenkveranstaltung an die Studentenrevolte vor 45 Jahren ist die Situation in Athen eskaliert, Linksextreme lieferten sich Straßenschlachten mit der Polizei.

 

Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Zentralafrikanische Republik Alfred Yekatom aka Rambo (Getty Images/AFP/G. Grilhot)

Alfred Yekatom bei seiner Festnahme im Oktober 2018

Der ehemalige Milizen-Chef Alfred Yekatom - Spitzname "Rambo" - soll sich vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag für Verbrechen verantworten, die er im Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik begangen hat.

 

Der Fall Khashoggi und kein Ende

 Jamal Khashoggi (Getty Images/C. McGrath)

Das genaue Schicksal des ermordeten saudischen Journalisten Jamal Khashoggi ist weiter ungeklärt

Die Europäische Union und Deutschland sind nicht zufrieden mit den Aufklärungsversuchen Saudi-Arabiens im Fall Khashoggi. Sie fordern eine transparente Untersuchung - die USA wollen am Dienstag den oder die Täter präsentieren.

 

Happy Birthday, Micky Maus!

Mickey Mouse, 1983 (picture-alliance)

Micky Maus wird 90!

90 Jahre und kein bisschen leise: Micky Maus feiert Geburtstag. Am 18.11.1928 lief der erste Film mit ihm: "Steamboat Willy". Wir gratulieren.

Die Redaktion empfiehlt